So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Guten Morgen bin im Dez.2011 geschieden worden mein Anwalt

Kundenfrage

Guten Morgen bin im Dez.2011 geschieden worden mein Anwalt schickte mir danach eine Rechnung habe auch alles bezahlt und der Fall war für mich erlädigt nun bekamm ich eine zweite Rechnung von Ihm von ca 5500 Euro den das war Ihm zu wennig er legte eine Beschwerde ein gegen den Beschluß und bekamm schenibar Recht kann ich etwas dagegen tun muß ich das bezahlen er hat mich nicht informiert das er so etwas vor hat
Lieber Gruß dieter
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Wenn das Gericht den Streitwert zu niedrig angesetzt hat, so hat der Anwalt die Möglichkeit, gegen den Streitwertbeschluss Streitwertbeschwerde zu erheben.

Sie müssten aber von Ihrem Anwalt sowohl über seine Beschwerde, als auch über den Beschluss des Gerichtes informiert werden.

Dass sich aus einer Änderung des Streitwertes aber eine Gebührenerhöhung von 5.500 € ergibt, kann ich nicht ganz nachvollziehen.

Hier wäre die Honorarrechnung des Anwaltes eingehend zu prüfen.
RA_UJSCHWERIN und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ja er schickte mir den neuen Beschluß und da sind jetzt ca 90000 tausend mehr geworden er will das

Geld schon bald haben soll ich mir also einen Anwalt nehmen oder stehen die Chanssen schlecht für mich

 

LG dieter

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

offensichtlich hat hier der Anwalt durch die Streitwertbeschwerde im Scheidungsverfahren Ihr Vermögen berücksichtigen lassen.

Wie hoch war der Streitwert vor der Änderung? Und was haben Sie bisher schon bezahlt?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
der streitwert war ca 120 t habe schon mit allem bei ihm ca. 11000t. bezahlt und jetzt will er noch die 5500 dazu
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben sollten Sie umgehend einen Anwalt mit der Überprüfung der Honorarabrechnung beauftragen. Diese erscheint überhöht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz