So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Andreas Scholz.
Andreas Scholz
Andreas Scholz, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1982
Erfahrung:  Rechtsanwalt
33130353
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Andreas Scholz ist jetzt online.

Meine Tochter wird in diesem Monat 18 Jahre alt und somit Volljährig!

Kundenfrage

Meine Tochter wird in diesem Monat 18 Jahre alt und somit Volljährig! Sie befindet sich noch in der allgemeinen Schulausbildung (sofern mir im Moment bekannt ist) und wohnt bei der Mutter im Haushalt!
Das gerichtlich festgelegte Umgangsrecht wurde am 27.12.2002 durch die Kindesmutter und ihrer Freundin gewaltsam mit dem PKw beendet (ich erlitt dabei erhebliche Verletzungen)! Seit diesem Zeitunkt habe ich keinerlei Informationen mehr! Vor 2 Jahren erhielt ich lediglich im Rahmen einer Unterhaltserhöhung eine Schulbescheinigung vorgelegt, die besagt, das sie noch bis 2013 zur Schule geht.

Meine Frage nun:
Muss meine Exfrau zur Berechnung des Volljährigenunterhaltes nunmehr ebenfalls ihre Einkommensverhältnisse offenlegen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

ab dem 18. Lebensjahr ist auch die Mutter barunterhaltspflichtig. Aus diesem Grunde ist die Mutter auch verpflichtet, über ihre Einkommensverhältnisse Auskunft zu geben, damit so der auf den jeweiligen Elternteil entfallende Barunterhalt errechnet werden kann.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben, bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich, die Antwort gemäß den Vorgaben dieser Plattform zu akzeptieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt
Andreas Scholz und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Kann es sein, das im Bereich des OLG Schleswig auch anders verfahren wird? Ich habe bisher einen Anwalt dazu befragt! Auskunft: Die Mutter braucht keine Unterlagen über ihr Einkommen vorzulegen da die Tochter noch in ihrem Haushalt lebt und sie damit Naturalunterhalt leistet!

Experte:  Andreas Scholz hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

mit Eintritt der Volljährigkeit haften beide Eltern auf Barunterhalt, unabhängig davon, wo das Kind lebt. Die Mutter mag sich, was deren Barunterhaltspflicht angeht, ggü. dem Kind darauf berufen, sie leiste Naturalunterhalt. Grundsätzlich muss sich das Kind damit aber nicht zufrienden geben, bzw. darauf einlassen. Im Übrigen wäre der Naturalunterhalt der Mutter ab Volljährigkeit nur Surrogat ihrer Barunterhaltspflicht, würde diese also nur ersetzen. Ab Volljährigkeit haften beide Eltern auf Barunterhalt. Wenn es daher um die Höhe Ihrer Unterhaltspflicht geht, haben Sie jedenfalls ggü. der Tochter eine Auskunftsrecht darüber, wieviel die Mutter verdient.

Ich hoffe, weitergeholfen zu haben, bei Unklarheiten fragen Sie nach. Wenn Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich, die Antwort gemäß den Vorgaben dieser Plattform zu akzeptieren. Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Scholz
Rechtsanwalt