So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Mein erwachsenes Kind hat Sozialhilfe beantragt. Das SA will

Kundenfrage

Mein erwachsenes Kind hat Sozialhilfe beantragt. Das SA will unsere Einkommensverhaeltnisse fuer Unterhalt ueberprufen.
Mein Mann ist US Amerik. und 100% schwerbehindert. Da ich ihn pflege habe ich kein eigenes Einkommen. Wir leben in US von Behindertenrente. Er ist nicht der Vater meines
Ist er verpflichtet gegenueber dem deutschen SA Auskuenfte zu erteilen?
In US ist die Rechtslage so, dass seine Behindertenrente nicht pfaendbar ist und man kann nicht von Aemtern zu Unterhaltszahlungen an Erwachsene Kinder herangezogen werden.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Fragesteller,

zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

Da Ihr Ehemann nicht der Vater Ihres Kindes ist, ist Ihr Ehemann Ihrem Kind nicht zum Unterhalt verpflichtet.

Nach deutschem Recht ist es aber so, dass wenn ein Elternteil kein Einkommen hat, geprüft wird, ob der neue Ehegatte dem Elternteil ohne Einkommen zum Unterhalt verpflichtet ist.

Sie als Ehefrau müssen aber nicht Auskunft über das Einkommen Ihres Ehemannes erteilen. Wenn dann muss das Sozialamt direkt bei Ihrem Ehemann Auskunft fordern.

Ein Unterhaltsanspruch Ihres volljährigen Kindes bestünde aber nach deutschem Recht nur dann, wenn das Kind krank oder schwerbehindert ist. Dann aber ist der Unterhalt aber auch begrenzt auf 26,00 € pro Elternteil monatlich.

Bitte fragen Sie gerne nach, wenn Sie noch Fragen haben.
RA_UJSCHWERIN und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Danke fuer Ihre schnelle Antwort.

Mir ist nur nicht klar warum "nur" 26 Euro monatlich.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

 

Ist 26 Euro monatlich eine festgesetzte Grenze? In diesem Fall?

 

Danke

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

ja der Unterhaltsanspruch der auf das Sozialamt bei Krankheit oder Schwerbehinderung übergeht, ist begrenzt auf 26 € je Elternteil. Dies ist in § 94 SGB XII geregelt. Hier ist ein Link zum Gesetzestext:

http://dejure.org/gesetze/SGB_XII/94.html
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Herzlichen Dank

Frau Schwerin und noch einen schoenen Abend wuensche ich Ihnen

Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werte Fragestellerin,

es freut mich, dass ich Ihnen helfen konnte. Ich wünsche Ihnen auch noch einen schönen Tag und ein schönes Wochenende.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz