So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21827
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, wir (4 Personen) sollten laut Air Berlin am 18.09.2012

Kundenfrage

Hallo,

wir (4 Personen) sollten laut Air Berlin am 18.09.2012 per Direktflug von München nach Mombasa fliegen. Heute hat die Airline mitgeteilt, daß der Flug erst am 21.09. stattfindet und dann nicht direkit sondern über Düsseldorf. Wir haben aber bereits den Urlaub bei unseren jeweiligen Chefs beantragt. Können wir den Reisepreis mindern?

Mfg
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nach der Rechtsprechung besteht nicht nur bei erheblichen Verspätungen ein Anspruch auf eine Entschädigung, sondern auch dann, wenn der ursprünglich gebuchte Flug ausfällt und die Reisenden auf einen späteren Flug umbuchen können.

Nach Ansicht des Gerichts ist auch dann eine Ausgleichszahlung zu zahlen, wenn eine Airline einen Flug annulliert und der Passagier mit einem anderen Flug befördert wird.

Hier das entsprechende Urteil des Landgerichts Köln:

http://urteilsdatenbank.reise-recht-wiki.de/LG-Koeln-Flug-Entschaedigung-Nichtbefoerderung-Annullierung-Verspaetung-Anspruch-technischer-Defekt.html

Sie sollten daher gegenüber der Airline unter ausdrücklicher Berufung auf dieses Urteil einen angemessenen Nachlass verlangen.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dementsprechend ist auch der Rückflug um 3 Tage nach hinten verschoben. Wieviel Nachlaß können wir den fordern? In Prozent bzw. in Euro. Den Nachlaß muß doch das Reisebüro für uns einfordern, oder?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Die genaue Höhe der Entschädigung (=Minderung des Reisepreises) hängt nicht vom Ticketpreis ab. Sie liegt vielmehr je nach Flugstrecke zwischen 250 Euro und 600 Euro.

Die Entschädigung vermindert sich, wenn die Fluggesellschaft den Reisenden umbucht und dieser sein Reiseziel mit der Ersatzmaschine innerhalb bestimmter Toleranzen erreicht. Das ist bei einer Flugstrecke bis 1500 Kilometer zum Beispiel dann möglich, wenn der Fluggast sein Ziel weniger als zwei Stunden nach der ursprünglich gebuchten Landezeit erreicht.

Diese noch hinzunehmende Toleranz ist in Ihrem Fall nicht mehr zu bejahen, denn der Ersatzflug soll erst drei Tage später erfolgen. Daher steht Ihnen hier auch die volle Entschädigung im Sinne einer Reisepreisminderung zu.

Diese Ansprüche müssen Sie über das Reisebüro gegenüber der Fluggesellschaft geltend machen, wenn über dieses die Flüge gebucht wurden - wovon ich ausgehe.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüttemann,

 

eine letzte Nachfrage: wäre die Entschädigung bei einer Flugstrecke von München nach Mombasa eher bei 250 Euro oder eher zu 600 Euro tendierent? Und ist diese Summe pro Person? Für die Gruppe?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die Entschädigung ist für jeden einzelnen Fluggast gesondert in Ansatz zu bringen.

Bei der Flugstrecke München-Mombosa sind wir im Bereich von Fernflügen, so dass hier auf der Grundlage obiger Erläuterungen eine Entschädigung (=Anrechung) von 600 Euro pro Kopf zu leisten wäre.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich habe ausführlich im Internet recherchiert und glaube, daß es 6 Monate vor Abflug keine Erfolgschancen auf Entschädigung bei einer Flugannulierung gibt. Richtig?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Bei einer Flugstornierung rechtzeitig vor Abflug und mit zumutbarem Ersatzflug besteht kein Anspruch auf Entschädigungsleistung. Nach Ihrer Auskunft haben Sie aber bereits Ihren Urlaub beantragt und gegebenenfalls auch weitere Reiseleistungen gebucht. Dann wäre Ihnen die Umbuchung drei Tage nach geplantem Abflug aber nicht zumutbar, so dass es bei dem gefundenen rechtlichen Ergebnis bleibt.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz