So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.

Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag, Ich habe eine Frage zum Schulrecht: unser Sohn

Kundenfrage

Guten Tag, Ich habe eine Frage zum Schulrecht: unser Sohn fast 15, heftig pubertierend, ist im Moment leider kein bequemer Schüler. Durch seine Eigensinnigkeit und durch einige Dummheuten wie Rauchen vor der Schule und häufiges zu spät kommen, hat er es geschafft sich schulisch ins Abseits zu manövrieren. Die Schule (Stadttilschule in Hamburg) reagiert sehr extrem indem sie ihn bereits seit einer Woche vor Weihnachten vom Unterricht suspendiert hat. Er sollte ein 3 wöchiges Praktikum vor den Frühjahrsferien machen, was er auch tat aber hier leider auch in der letzten 3. Woche zurück in die Schule geschickt wurde, da er leider wieder durch unerlaubtes Rauchen auuffiel und zuletzt wohl durch Regel Nicht-Beachtung. Wir haben bereits mehrere Stellen kontaktiert wie Rebus, Jugendamt, Elternberatungsstelle sowie das Schulinformations-Zentrum, doch bei allen Stellen hören wir, dass die Schule ihn beschulen muß und, dass es unbegreiflich ist mit welcher Härte man vorgeht. Zumal unser Sohn keineswegs gewalttätig ist noch war. Das Problem ist leider das pubertäre "über das Ziel hinausschiessen". Und uneinsichtig sein. Doch das sind Pflichtaufgaben, die unsererseits und in eben solch großem Maße seitens Schule erledigt werden müssen, denn dort sind die geschulten Pädagogen. Sollte man jedenfalls annehmen. Nun meine konkrete Frage: darf es sein, dass unser Sohn so lange unbeschult bleibt, obwohl er auch beschult werden möchte? Die genannten konsultierten Stellen sagen nein. Gerne hätte ich auch die juristische Seite dazu gehört. Vielen Dank! Mit besten Grüßen XXX (Name von Moderation entfernt)
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Sie sollten gegen die Unterrichtsausschluss unbedingt vorgehen, denn in der Regel folgt meist der Schulausschluss.

Ein Unterrichtsausschluss darf nur vorrübergehend verhängt werden und muss verhältnismäßig sein.

Sie sollten vorliegend unbedingt einen Anwalt vor Ort hinzuziehen und eine Klärung mit der Schule herbeiführen.

Es gilt vorliegend, einen Schulausschluss von vornherein zu verhindern und zwar mit rechtlichen Mitteln.




Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16814
Erfahrung: seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Wenn Sie dann keine Nachfrage mehr haben, darf ich noch höflichst an das Akzeptieren erinnern.

Vielen Dank.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Rösemeier, entschuldigen Sie die verspätete Bestätigung. Jedoch habe ich gleich Ihren Ratschlag befolgt und einen Spezialisten in Hamburg aufgesucht. Leider gibt es nur wenige. Deshalb hat das ganze etwas gedauert und so habe ich erst heute wieder in meinen e-mail-account geschaut. Vielen Dank für Ihren Rat. In der Tat ist es wohl so, dass die Schule hier ganz in ihrem Handeln daneben liegt. Nun habe ich nach einer mühseligen Dokumentation der Begebenheiten, die Bitte an meinen Anwalt gesendet mit Ratschlag um umgehendes, richtiges Verhalten unsererseits. Er war noch am Hadern, ob es sinnvoll ist, ein Eilverfahren vor dem Verfassungsgericht zu erwirken. Es geht nämlich darum, dass unser Sohn mit Schulbeginn am Montag wieder nur in eingegrenzten Zeiten zur Schule soll, d.h. z.B. am Montag nicht wie alle anderen um 8.10 Uhr sondern um 12.50 Uhr. Und der Rest der Woche auch dezimiert. Wir wüssten nun gerne was die beste Lösung ist, ob wir ihn einfach auch um 8.10 h hinschicken (wie angekündigt) oder doch zunächst dem Plan der Schule folgen um dann juristisch alles in die richtigen Bahnen zu bringen. Haben Sie hier vielleicht auch nochmal eine Meinung dazu? Vielen Dank! Mit besten Grüßen XXX (Name von Moderation entfernt)
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

wie bereits gesagt, halte ich die Vorgehensweise der Schule für fragwürdig.

Es ist nicht akzeptabel den Schulbesuch in der beschriebenen Weise zu dezimieren.

Schicken Sie Ihren Sohn bitte pünktlich zur Schule und bringen Sie gleichzeitig alles in juristischen Bahnen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Herr Rösemeier, vielen Dank für Ihre prompte Info. So werden wir es machen. Mit besten Grüßen, XXX (Name von Moderation entfernt)
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 4 Jahren.
Alles Gute und viel Erfolg.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz