So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rafozouni.
rafozouni
rafozouni, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 385
Erfahrung:  Fachanwalt für Arbeitsrecht
60461484
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
rafozouni ist jetzt online.

Unterhalt: Ich habe das alleinige Sorgerecht für ein minderjähriges

Kundenfrage

Unterhalt: Ich habe das alleinige Sorgerecht für ein minderjähriges Kind. Nach ca. 18 Monaten Unterhaltsvorschuss zahlt der Vater des Kindes seit gut 2 Jahren den Mindestunterhalt. Nun habe ihn das erste Mal gebeten, mir sein Einkommen anhand entsprechender Unterlagen offenzulegen. Er teilte mir dazu mit, dass er "nach einem ausführlichen Gespräch mit dem Jugendamt" diesem die Unterlagen zur Verfügung stellt. Ist diese Vorgehensweise akzeptabel? Vielen Dank XXXXX XXXXX!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

mit Dank für die Nutzung von Justanswer möchte ich Ihre Anfrage gern wie folgt beantworten:

Sofern ich Ihre Frage richtig verstehe, beziehen Sie bzw. das Kind keinen Unterhaltsvorschuss merh vom Jugendamt, sondern unmittelbar vom Vater.

Wenn dies zutreffend ist, haben Sie bzw. Ihr Kind gem. § 1605 BGB (http://dejure.org/gesetze/BGB/1605.html) einen Auskunftsanspruch gegenüber dem Vater hinsichtlich seines Einkommens, so dass es nicht ausreichend oder nicht akzeptabel ist, wenn er die Auskunft "nur" gegenüber dem Jugendamt erteilt.

Etwas anderes würde nur dann gelten, wenn weiterhin Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt bezogen werden würde, da dann der Unterhaltsanspruch gegenüber dem Vater auf das Jugendamt übergegangen wäre.

Ich hoffe, Ihnen hiermit gedient zu haben und darf höflich um das Akzeptieren der Antwort (durch Anklicken des grünen Buttons) bitten. Für eventuelle Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

rafozouni und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie ich sehe, sind Sie offline, ohne sich die Antwort angeschaut zu haben. Für Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung, ansonsten darf ich nochmals höflich um das Akzeptieren der Antwort (durch Anklicken des grünen Buttons) bitten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Fozouni

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX welchem Weg kann der Auskunftsanspruch gegenüber dem Vater durchgesetzt werden?
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 5 Jahren.
Zunächst müsste er nochmals außergerichtlich, also durch ein Schreiben von Ihnen oder einem für Sie tätigen Rechtsbeistand nochmals unter Fristsetzung zur Auskunftserteilung aufgefordert werden.

Wird dem nicht Folge geleistet, könnte eine entsprechende Auskunftsklage bei Gericht eingereicht werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Also, Herr Fozouni, ich muss schon sagen, dass ich sehr überrascht bin, wie umgehend und kompetent Sie auf meine Fragen geantwortet haben! Haben Sie herzlichen Dank für Ihre Hilfe!!!
Experte:  rafozouni hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gern geschehen! Ich danke herzlich für das Akzeptieren der Antwort und würde mich über ein positives Feedback freuen!