So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

welche Begründung ist "schwerwiegend" genug , um einen Nachnahmen

Kundenfrage

welche Begründung ist "schwerwiegend" genug , um einen Nachnahmen zu ändern?
Ich möchte den Nachnahmen meiner Mutter wieder haben. ich wurde 6 Jahre nach der Geburt adoptiert und mußte den Familienname der Adoptionsfamilie annehmen.Ich will diesen Namen aber nicht länger tragen...ich möchte nach 39 Jahren endlich wieder meinen Geburtsnamen annehmen dürfen...ist das nicht ausreichend genug? Welche Gründe müssen ansonsten noch vorliegen?

Ich hatte nach 7 Jahren keinen Kontakt mehr zur Adoptionsfamilie,da das Verhältnis einfach sehr schlecht war. Mein richtiger Name ist für mich wie ein Stück mich selber finden/gefunden haben!!
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

Nach der allgemeinen Verwaltungsvorschrift zum Namensänderungsgesetz: http://www.verwaltungsvorschriften-im-internet.de/bsvwvbund_11081980_VII31331317.htm#ivz1

gilt (Nr.46) gilt:

"Ist ein Familienname durch einen familienrechtlichen Vorgang (z.B. Eheschließung, Annahme als Kind. Namenserteilung) unter gegangen, so ist eine Wiederherstellung des Namens im allgemeinen nur nach den einschlägigen Vorschriften des bürgerlichen Rechts möglich."

Daher hat bei Ihnen eine Änderung des Namens kaum Aussichten auf Erfolg.

Zivilrechtlich wäre eine Änderung bei bestehenden Adoption nicht möglich.

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu Nachfragen?