So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7716
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Ich suche einen Ombudsmann für Rentenrecht.Meine Frau hat

Kundenfrage

Ich suche einen Ombudsmann für Rentenrecht. Meine Frau hat Ihren Rentenbescheid bekommen. Ist es rechtens ,daß man die Rente kürzt,wenn mehrere Ansprüche zusammentreffen ? 1. Rente aus der Rentenversicherung 1090,44 € 2. Rente aus einerUnfallversicherung eines Betriebsunfalles 20% -197,29 € Abzüglich der 2/3 der Mindestgrundrente 82,67 € ergeben 1205,06 € Der Grenzbetrag beträgt 1035,75 € , also wird derGrenzbetrag angeblich um 114,62 € überstiegen und somit einfach abgezogen , obwohl die Altersrente von meiner Frau doch in 45 Arbeitsjahren erarbeitet wurde .
Was soll ich Ihrer Meinung nach unternehmen ? MfG
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Zunächst sollten Sie die Widerspruchsfrist in dem Rentenbescheid beachten und hier vorsorglich Widerspruch einlegen, wenn Sie innerhalb der Frist keine Prüfung erhalten können.

Einen Ombudsmann für Rentenansprüche gibt es nicht. Dies Möglichkeit besteht nur bei einem Anspruch aus einer privaten Rentenversicherung. Allerdings besteht die Möglichkeit Ihre Rentenansprüche durch einen privaten Rentenberater prüfen zu lassen.

Einen solchen privaten Rentenberater finden Sie hier, wobei dieser seine Leistung vergütet haben wird. http://rentenberatung-aktuell.de/2007051134/rentenversicherung/rentenbescheid-pruefen

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sorry !
Leider war das nur eine Teilbeantwortung.
Ist es nun rechtens oder nicht?
Sind die Fakten richtig oder kann man dagegen vorgehen?
Wenn man dagegen vorgeht ist es erfolgversprechend oder eher nicht ?
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine Anrechnung ergibt sich aus § 93 Abs. 1 SGB VI. Dies hat auch das Landessozialgericht Hessen 15.04.2009, L 5 R 347/08 in seiner Entscheidung bestätigt. Ob allerdings die einzelnen Beträge durch den Rententräger richtig ermittelt wurden, bedarf einer Prüfung anhand der Unterlagen.

Viele Grüße
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Werter Herr Schröter !
1. Wie ist die Erfolgschance dagegen vorzugehen?
2. Was hat denn Landessozialgericht Hessen denn da entschieden ? Das ist leider für mich nicht ersichtlich. MfG G. Preissnetr
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Eine Anrechnung werden Sie nicht vermeiden können. Zu prüfen ist, ob die Höhe der Anrechnung korrekt ist. In dem zitierten Fall wurde auf den Widerspruchsbescheid des späteren Klägers die Anrechnungshöhe reduziert. Im weiteren wurde die Klage und Berufung des Rentenberechtigten zurückgewiesen.

Daher empfehle ich rein vorsorglich Widerspruch einzulegen und den Rentenbescheid prüfen zu lassen. Dieses Rechtsmittel ist nicht mit hohen Kosten verbunden.

Die Entscheidung des Landessozialgerichtes füge ich anbei. Der Fall ist mit dem Ihrigen vergleichbar.

http://sozialversicherung-kompetent.de/20101124353/urteile/gesetzliche-rentenversicherung/anrechnung-verletztenrente-bei-altersrente

Viele Grüße
RA Schröter und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dank für die Info
MfG G.Customer
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gerne, viel Erfolg.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz