So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1739
Erfahrung:  Mitglied der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Bei einer Wohnungs-Zwangsversteigerung erhält Meistbieter A

Kundenfrage

Bei einer Wohnungs-Zwangsversteigerung erhält Meistbieter A den Zuschlag mit einer der Bedingungen, dass der zahlbare Teil vor dem (zukünftigen) Verteilungstermin zu zahlen sei, was meiner Meinung nach noch nicht geschehen ist.
Frage: Ist A jetzt schon Besitzer der Wohnung im Sinne des WEG (stimmberechtigt) und kann er alle Schlüssel vom Vorbesitzer jetzt verlangen?
Verwalter und Eigentümer P.H.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage, die ich gerne auf Basis Ihres Einsatzes und des von Ihnen mitgeteilten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Durch den Zuschlag wird der Ersteher Eigentümer des Grundstücks, sofern nicht im Beschwerdewege der Beschluß rechtskräftig aufgehoben wird.

Der Ersteher ist aber noch in das Grundbuch einzutragen, was aber nur formaler Natur ist.

Die Berichtigung des Grundbuchs nimmt das Grundbuchamt auf Ersuchen des Versteigerungsgerichts vor.

Mithilfe des Zuschlagbeschlusses kann der Ersteher vollstrecken.

Liegt schon der gerichtliche Beschluss vor, sind die Schlüssel auszuhändigen, das Eigentum wird nämlich auch mit Wirkung für die WEG erworben.

Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag.

Vielen Dank XXXXX XXXXX für Ihre Akzeptanz meiner Antwort; Rechtsrat darf hier nur gegen eine Vergütung erfolgen.
hsvrechtsanwaelte und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke für die Antwort. Das war's.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

ich danke Ihnen auch und wünsche Ihnen einen schönen Tag.