So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo Guten Tag! Ist der Erbauberechtigte durch einen Notar

Kundenfrage

Hallo Guten Tag! Ist der Erbauberechtigte durch einen Notar befugt im Grundbuch des Erbaurechtsgebers Eintragungsänderungen vornehmen zu lassen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Dies ist grundsätzlich möglich.

Nach § 14 Erbbaurechtsgesetz wird für das Erbbaurecht bei der Eintragung in das Grundbuch von Amts wegen ein besonderes Grundbuchblatt (Erbbaugrundbuch) angelegt.

Nach § 17 Erbaurrechtsgesetz soll jede Eintragung in das Erbbaugrundbuch auch dem Grundstückseigentümer, die Eintragung von Verfügungsbeschränkungen des Erbbauberechtigten den im Erbbaugrundbuch eingetragenen dinglich Berechtigten bekanntgemacht werden.

Damit ist es möglich ohne Mitwirkung des Grundstückseigentümers Eintragungen im Erbbaugrundbuch vorzunehmen. Dieser erhält hierüber allerdings eine Bekanntmachung.





Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz