So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Ingo Driftme...
RA Ingo Driftmeyer
RA Ingo Driftmeyer, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 451
Erfahrung:  Als Rechtsanwalt tätig seit 2008.
62729977
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Ingo Driftmeyer ist jetzt online.

ich hab meinen zivildienst am 1.8.11 angefangenaber ich muss

Kundenfrage

ich hab meinen zivildienst am 1.8.11 angefangenaber ich muss jetzt in ein anderes bundesland umziehen. kann ich meien zivildienst verlagern lassen dorthin oder gibt es für sowas unter umständen eine strafe?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Ingo Driftmeyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage!


Im Zivildienstgesetz (ZDG) ist ein Wechsel der Zivildienststelle leider nicht vorgesehen.

Der Zivildienstleistende kann jedoch nach § 43 Abs. 2 ZDG seine vorzeitige Entlassung beantragen,
wenn der Verbleib im Zivildienst für ihn durch später hinzugetretene Umstände wegen persönlicher Gründe ( insbesondere häuslicher, beruflicher oder wirtschaftlicher Gründe) eine besondere Härte darstellen würde.

Insofern wäre von Bedeutung, aus welchem Grund Sie umziehen müssen.


Ansonsten wäre ein Wechsel vorab mit der Zivildienststelle und dem Bundesamt für Zivildienst (= Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben) abzusprechen.


Das untentschuldigte Fernbleiben vom Dienst für länger als drei Tage oder das vollständige Fernbleiben ist in der Tat strafbar nach §§ 52, 53 ZDG.


ch würde Ihnen daher raten, Ihren Fall zunächst mit einem Mitarbeiter des Bundesamtes zu besprechen und das weitere Vorgehen zu klären.


Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer

Rechtsanwalt

Experte:  RA Ingo Driftmeyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

falls Sie keine Nachfrage haben, darf ich Sie noch bitten, die Antwort zu akzeptieren.


Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer

Rechtsanwalt

Experte:  RA Ingo Driftmeyer hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie keine Rückfragen mehr haben, bitte ich Sie , die Antwort zu akzeptieren, da eine kostenlose Beratung durch Rechtsanwälte nach deutschem Recht nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Ingo Driftmeyer
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz