So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 10159
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Herr Stämmler. Ihre Antwort zum Unterhaltsrecht. Sie

Kundenfrage

Guten Tag, Herr Stämmler. Ihre Antwort zum Unterhaltsrecht.

Sie teilen mir die Aufteilung 3/7für den Unterhaltsempfänger und 4/7 für den

Unterhaltspflichtigen. Ich habe gehört diese Regelung ist für Unterhaltspflichtige die noch im

Berufsleben stehen. Unterhaltsempfänger und Unterhaltspflichter sind beide in Rente.

Für Ihre baldige Antwort bedanke XXXXX XXXXX

Artur Heinz
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Bei einem Einkommen, das rein aus Renten besteht werden weder die 5 % Pauschale für berufsbedingte Aufwendungen, noch die 10 % erwerbstätigen Bonus in Abzug gebracht.


Es besteht der reine Halbteilungsgrundsatz, , in dem die Renten zuerst addiert, dann doch zweigeteilt und dann von der einen Hälfte die Rente wie der Unterhaltsberechtigte selbst hat in Abzug gebracht wird


Das ist Ihre kostenlose Nachfrage




Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz