So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21612
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

bin deutsche staatsbürgerschaft hab geheiratet mein mann von

Kundenfrage

bin deutsche staatsbürgerschaft hab geheiratet mein mann von der türkei hierher geholt jetzt will ich mich scheiden lassen weil ich mitgekriegt habe das er nur nach deutschland wollte,zurzeit arbeitet er aber weiß nicht ob er ein festen arbeitsvertrag hat ich will ihn unbedingt wieder zurück schicken aber weiß nicht wie und ob es überhaupt geht sein aufenhalt ist bis ende dießes jahres trennungsjahr ist vorbei die scheidung sollte eigentlich jetzt laufen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Teilen Sie mir bitte ergänzend mit, wann die Ehe zwischen Ihnen geschlossen wurde und seit wann Sie gemeinsam mit Ihrem Ehemann in Deutschland leben.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wir haben am 22.06.2009 in der türkei geheiratet und seit einem jahr ist er in deutschland
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Unter diesen Umständen wird Ihr Mann Deutschland verlassen müssen, wenn die Ausländerbehörde erfährt, dass Sie von ihm getrennt leben. Denn mit Aufhebung der ehelichen Lebensgemeinschaft - also mit Beginn der Trennung von Ihrem Mann - hat Ihr Ehemann kein Aufenthaltsrecht mehr. Sein Aufenthaltsrecht leitet sich nämlich ab von dem Zusammenleben mit Ihnen als deutscher Staatsangehörigen.

Ein eigenständiges Aufenthaltsrecht hätte Ihr Mann erst nach drei Jahren des Zusammenlebens mit Ihnen in Deutschland in ehelicher Lebensgemeinschaft. Dies folgt aus § 31 Aufenthaltsgesetz:

http://www.gesetze-im-internet.de/aufenthg_2004/__31.html

Setzen Sie also die Ausländerbehörde von der Trennung in Kenntnis, wird diese Ihren Mann auffordern, aus Deutschland auszureisen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie hierzu noch eine Nachfrage? Ist das nicht der Fall, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
auch wenn er eine feste arbeit hat spielt es dann keine rolle
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Wenn er eine Aufenthaltserlaubnis aufgrund Ihrer Ehegemeinschaft hat, spielt auch dies keine Rolle.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
und wo muss ich denn hingehen um es bescheid zu sagen weil ins ordnungsamt ausländerbehörde lassen die mich nicht rein weil ich deutsche bin
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie haben als deutsche Staatsangehörige selbstverständlich auch Zutritt zu den Räumlichkeiten der Ausländerbehörde. Dies kann man Ihnen nicht verwehren.

Sie können alternativ auch ein Schreiben aufsetzen, in welchem Sie die Trennung unter genauer Angabe Ihres Namens und des Namens Ihres Mannes sowie der Anschrift bekanntgeben. Dieses Schreiben können Sie am Empfang des Ordnungsamtes abgeben und darum bitten, dass es der Ausländerbehörde zugeleitet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok dankeschön für Ihre antworte. Einen schönen tag wünsche ich Ihnen noch.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gern.

Auch Ihnen einen schönen Tag.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz