So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo, ich bekomme für meine Tochter (15 Jahre) derzeit 324,00

Kundenfrage

Hallo,
ich bekomme für meine Tochter (15 Jahre) derzeit 324,00 € Unterhalt von meinem Ex.Partner, er verdient 2.340,00 € Netto, die sogenannte Verteilungsmasse wurde im Jahre 2002 auf 1.167,61 € festgesetzt. Müßte er jetzt nicht inwischen mehr Unterhalt zahlen ?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Bemühungen
MfG
Iris Glückselig
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

offensichtlich wurde hier eine Mangelfallberechnung vorgenommen.

Bitte teilen Sie mir das Alter der weiteren Kinder mit, so dass die Höhe des Unterhalts Ihrer Tochter bemessen werden kann.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Es ist seine einzige Tochter, ich habe noch zwei ältere Kinder 25 und 30 Jahre, welche

bereits eigenständig sind

 

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn der Kindesvater nur gegenüber einem Kind zum Unterhalt verpflichtet ist, wird der Unterhaltsbedarf eine Einkommensgruppe höher eingestuft, als er sich aus dem tatsächlichen Einkommen ergibt.

Bei dem von Ihnen benannten Einkommen wäre der Kindesvater eigentlich in die Einkommensgruppe 4 einzustufen, es erfolgt eine Höherstufung in Einkommensgruppe 5. Der Unterhaltsbedarf beträgt für Ihre Tochter danach 512 € nach der Düsseldorfer Tabelle. Hiervon wird das hälftige Kindergeld abgezogen, zu zahlen wären dann 420 €.

Gibt es einen Titel (Jugendamturkunde, Urteil, Vergleich) über den bisherigen Unterhalt? Wenn ja, wurde der Unterhalt hier prozentual festgelegt?
Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja er wurde proentual festgelegt zuletzt am 01.08.2008 153,4% des jew. Regelbetrages der 3. Altersstufe
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

dann können Sie aus dem Unterhalt rückwirkend noch die tatsächlichen Zahlungen unter Berücksichtigung der geleisteten Zahlungen fordern.

Allerdings muss hier eine Umrechnung vom Regelbetrag auf die aktuelle Tabelle erfolgen.

Im Jahr 2008 war Ihre Tochter noch in der 2. Altersstufe und ich gehe davon aus, dass der Kindesvater seit der Titulierung immer den selben Betrag gezahlt hat. Die Umrechnung ist in der Düsseldorfer Tabelle unter Übergangsregelung erklärt.

Es käme dann bei Ihnen ab 2009 125 % des Mindestunterhaltes heraus.

Es besteht also unter Anrechnung des hälftigen Kindesuntehralts aufgrund des Titels ein Anspruch auf folgende Zahlungen zu:

ab 01.01.2009 401 €
ab 01.01.2010 454 €

Fertigen Sie eine Aufstellung mit dem tatsächlichen Zahlungsanspruch unter Verrechnung der geleisteten Zahlungen und fordern Sie den Kindesvater zur Nachzahlung auf. Sie können sollte er freiwillig nicht zahlen dann auch die Zwangsvollstreckung aus dem Titel über die Differenzbeträge betreiben.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank

Sie haben mir schon sehr geholfen

viel Spaß noch

MfG I. GLückselig

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen. Es freut mich, dass ich Ihnen helfen konnte.

Alles Gute.