So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21614
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe ein Problem mit meinem Ex Vermieter wir

Kundenfrage

Guten Morgen,
ich habe ein Problem mit meinem Ex Vermieter
wir hatten einen zweijahres Vertrag und durften uns einen nachmieter suchen der einen Mietvertrag im Mai letzten Jahres abgeschlossen hat aber erst zum September eingezogen ist.
Wir sind zum 1. Juni ausgezogen und jetzt stellt er uns Juli und August noch in Rechnung das wir die Miete noch zahlen sollen und auch 150 Euro für die Farbe die er den nachmietern gekauft hat.
Wir waren gestern bei ihm und er meint wir sollen einen dreizeiler schreiben das wir nicht zahlen wollen.... jetzt weiss ich nicht wie wir uns verhalten sollen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Maßgeblich sin die zwischen dem Vermieter und Ihrem Nachmieter abgeschlossenen mietvertraglichen Vereinbarungen. Ist beginnend mit dem 01.06.2011 das Mietverhältnis mit dem Nachmieter begründet worden, so ist auch allein dieser seit diesem Zeitpunkt zur Mietzahlung verpflichtet. Zugleich endete ab diesem Datum Ihre Mietzahlungsverpflichtung.

Die Tatsache, dass der Nachmieter erst im September eingezogen ist, ist rechtlich unereheblich, denn die Nichtnutzung der Wohnung befreit den Nachmieter nicht von der Mietzahlungsverpflichtung.

Der Vermieter kann daher ausschließlich von dem Nachmieter als seinem neuen Vertragspartner Zahlung verlangen, nicht aber von Ihnen.

Ebenso wenig sind Sie verpflichtet, die Farbe zu bezahlen, denn hierfür ist keine Rechtsgrundlage ersichtlich, wenn Sie sich nicht ausdrücklich hierzu verpflichtet haben.

Sie sollten daher sämtliche gegen Sie geltend gemachten Forderungen des Vermieters zurückweisen. Verweisen Sie ihn stattdessen auf seinen Vertragspartner, der als Ihr Nachmieter die Zahlungen zu leisten hat.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüttemann,

 

 

bezugnehmend auf Ihr Schreiben möchte ich Ihnen folgende, genaure Details zukommen lassen:

 

Wir haben unserem Ex-Vermieter damals mitgeteilt das wir zum 01.07.2011 aus der Wohnung auszuziehen wollten. Dieser akzeptierte dies mit der Bitte, das wir uns um Nachmieter kümmern. Dies geschah und unser Ex-Vermieter akzeptierte einen Nachmieter, der jedoch erst zum 01.09.2011 einziehen konnte. Der Mietvertrag mit dem Nachmieter wurde Mitte Mai 2011 mit dem Mietbeginn 01.09.2011 geschlossen. Eine Wohnungsübernahme mit Schlüsselabgabe erfolgte unsererseits mit dem Vermieter Mitte Juli 2011. Eher konnte kein Termin vereinbart werden. Die Abnahme verlief reibungslos und ohne Beanstandungen.

 

Uns erschliesst sich nicht, warum der Ex-Vermieter nun von uns ausstehende Mietzahlungen für die Monate Juli/August verlangt in denen die Wohnung leer stand. Er selber hat den Nachmieter so akzeptiert und auch die o.g. Wohnungsübergabe mit uns durchgeführt. Vielmehr wollte er die Zeit nutzen um leichten Schimmelbefall zu beseitigen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Bianca Gräbner

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

Nach Ihren ergänzenden Angaben haben Sie hier mit dem Vermieter einen schlüssigen Aufehebungsvertrag hinsichtlich der restlichen Mietvertragslaufzeit geschlossen. Anders ist sein Verhalten gar nicht zu deuten, wenn er Ihren Auszug im Juli beanstandungslos akzeptiert hat und zudem klar zu verstehen gegeben hat, dass er die Zwischenzeit (wähernd der die Wohnung also leer stand) zu Renovierungsarbeiten nutzen wollte.

Dann müssen Sie auch keine Nachforderungen mehr erfüllen, sondern sollten diese zurückweisen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz