So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

was kann ich machen ich war bis zum 8.2 in reha aber erst den

Kundenfrage

was kann ich machen ich war bis zum 8.2 in reha aber erst den 9.2 beim hausarzt aber nich vor ort wo ich gewohnt hatte musste aus der wohnung raus wegen ehe probleme so bin ich zu meinen kindern so ich hier vor ort die aok gefragt wegen zahlscheine für kG da sagten sie ich sollte mich in niedersachen wo ich war melden die tat ich auch udann hatte ich den arzt noch mal angerufen wegen einer normalen kranken meldung die hatte ich aber erst an 13 zu der kk in niedersachsen gesendet die haben es dann nach hessen gesendet Northeim aber ich hatte nicht drauf geschaut das die kranken meldung für den 13 - 26 aus gestellt war so meinte die kasse da wäre eine lüke u deshalb wollen sie nicht mehr bezahlen so war ich noch mal bei den hausarzt er erstellte mir ein duplikat mit den 9.2 u gleich den neuen zahlschein aus von 22 .2 bis 8.3 die erkennen die nicht an u habe auch eine bescheinigung noch bekommen von den arzt neurologie da war ich auch noch am 9.2 so jetzt meine bitt wie kann ich davor gehen das ich aufs kg angewiesen bin da ich nicht mehr arbeiten darf die reha wurde von der rentenkasse bez u jetzt sollte mir es weiter bez werden aber die stellen sich quer obwohl ich weis dass sie bis 18mon zahlen müssten ???? mit herzlichen dank michaela dedert
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Aus Ihren Angaben ergibt sich eine lückenlose Krankmeldung ab dem 09.02.2012. Welcher Arzt die Krankmeldung ausstellt ist dabei unerheblich. Auch wenn die Meldung zunächst bei der unzuständigen AOK Stelle erfolgte, erfolgte sie doch offenbar rechtzeitig. Fordern Sie daher die Krankenkasse mit Fristsetzung auf das Krankentagegeld zu zahlen.

Sollte die Krankenkasse erhebliche Einwände gegen eine Auszahlung vorbringen, wären diese durch einen Kollegen oder Kollegin zu prüfen.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter