So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2910
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Ein Notebook übergab ich am 10.6.11 mit der Auftragsnummer

Kundenfrage

Ein Notebook übergab ich am 10.6.11 mit der Auftragsnummer XXXXXXXXXX zur Reparatur. Es wurde ein neues Motherboard zu einem Preis von 290,00 EUR eingebaut.
Am 14. 9.11 traten die gleichen Probleme (startet nicht) wieder auf.
Es wurde daraufhin (kostenlos) repariert.
Am 5.2.2012 (etwa 5 Monate) traten die gleichen Symptome auf (startet nicht – schwarzer Bildschirm).
Besteht Gewährleistung seitens der Reparaturwerkstatt - muss also die Werkstatt eine kostenlose Reparatur durchführen?
Herzliche Grüße
Ronald Krüger


Mit freundlichen Grüßen
Ronald Krüger
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

beim Kaufvertrag hätten Sie als Verbraucher innerhalb von 6 Monaten eine Beweislastmkehr hinsichtlich der Tatsache, dass der Mangel schon bei Übergabe angelegt war.

 

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__476.html

 

Leider ist dies im Werkvertragsrecht nicht so. Es handelt sich hierbei auch um keinen Werklieferungsvertrag, da der Schwerpuntk der Leistung in der Reparatur des gebrauchten Gerätes liegt.

 

Deswegen müssten Sie im Streitfall beweisen, dass der Mangel schon bei Übergabe seit der letzten Reparatur angelegt war. Das dürfte hier unmöglich sein oder allenfalls mit einem teuren Gutachten mit unsicherem Ausgang.

 

Insofern sind Sie hier auf die Kulanz des Reparaturbetriebes angewiesen, wenn dieser keine freiwillige Garantie auf seine Leistungen gibt.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Mit freundlichen Grüßen

 

 

Olaf Götz und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mit welchen Argumenten kann ich eine kulante Reaktion der Werkstatt erzielen?
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Fragen Sie nach einer Garantie des Mainboardherstellers. Ev. beteiligt sich der Hersteller an den Kosten. Ansonsten einfach auf Verständnis hoffen und nicht auf einem fragwürdigen Rechtsanspruch rumhacken.

 

Es tut mir leid, dass ich keine angenehmere Auskunft geben kann.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz