So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7722
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

mein mann ist am 12. 07.2008 verstorben und ich bekomme jetzt

Kundenfrage

mein mann ist am 12. 07.2008 verstorben und ich bekomme jetzt die große witwenrente von ca. 158 €,weil mir mein gehalt angerechnet wird. sowei bei mir alles klar. nun schließt unser betrieb zum 31.12,2012 wegwn unwirtschaftlichen gründen. im renntenvertrag steht das abfindundengen als zusätzliches einkommen angezählt werden.klar daraus enstehen mir vwersteuerungen. wird mir danach die witwenrente destrichen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Ob eine Anrechnung erfolgt oder nicht hängt von der Ausgestaltung des Aufhebungsvertrages ab. Erhalten Sie für den Verlust des Arbeitsplatzes eine Abfindung und wird inbesondere die vertragliche oder gesetzliche Kündigungsfrist eingehalten, wird die Abfindung nicht angerechnet. Enthält die Abfindung hingegen Gehaltsbestandteile, weil das Arbeitsverhältnis vorzeitig beendet werden soll, werden diese Gehaltsbestandteile bei der großen Witwenrente berücksichtigt.

Soweit also der Arbeitgeber aus betriebsbedingten Gründen zum 31.12.2012 schließt kann es sinnvoll sein bei einer langen Kündigungsfrist schon jetzt eine betriebsbedingte Kündigung anzunehmen, wenn hierdurch auch die Abfindung zum 31.12.2012, besser 01.01.2013 in Ihrem Sinne geregelt ist.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz