So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 22885
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geeherte Damen und Herren, darf bei einer Jahreshauptversammlung

Kundenfrage

Sehr geeherte Damen und Herren,
darf bei einer Jahreshauptversammlung mit Vorstandsneuwahlen der TOP Punkt 16 als
letzer Punkt auf der Einladung sein?
TOP Punkt Nr. 6 ist Bericht der Kassenprüfer / u. Antrag auf Entlastung des Vorstandes.
Danach folgen viele Vereinnsinterne TOP Punkte.

Vielen Dank XXXXX XXXXX Mühe.
Mit freundlichen Grüßen
Klaus Hildebrand [email protected]
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Soweit Ihre Anfrage so zu verstehen ist, ob die Neuwahl eines Vorstandes als letzter TOP aufzunehmen ist, so wäre diese Frage zu bejahen. Dies wäre rechtlich zulässig und möglich.

Entscheidend ist nur, dass als vorangegangener TOP - wie bei Ihnen offensichtlich auch vorgesehen - zunächst der Bericht des Kassenprüfers und die anschließende Emntlastung des noch amtierenden Vorstandes erfolgt (bei Ihnen TOP 6).

Denn nur nach der Entlastung des amtierenden Vorstandes ist die Wahl eines neuen Vorstandes rechtlich möglich.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geeehrter Herr Huetermann,
danke für die sofortige Antwort.
Ich dachte bei Neuwahlen müßte der TOP gleich nach der Entlastung des alten
Vorstandes erscheinen.
Danke hat mir weitergeholfen.
M. fr. Grüßen
Klaus Hildebrand
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank zunächst für Ihre freundliche Akzeptierung.

Nein, dies ist nicht zwingend vorgeschrieben. Maßgeblich ist nur, dass die Neuwahl stets nach der Entlastung des alten (amtierenden) Vorstandes erfolgt.

Alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt