So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21862
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin nun leider auch ein Opfer von Lovebuy geworden!

Kundenfrage

Guten Tag, ich bin nun leider auch ein Opfer von Lovebuy geworden! Ich habe heute, am 21.2.2012 aus dem Jahre vom 5.9.2009 einen Mahnbescheid
mit der Kd. Nr. 309428 bekommen, daß ich angeblich einen Jahresbeitrag schuldig bin. Seinerzeit wurden nur Gebühren für eine verkaufte Sache verlangt! Ich habe mit dieser Firma nie einen Jahresbeitrag-Vertrag abgeschlossen! Die wollen mich nun abzocken, was soll ich nun machen?
Vielen Dank XXXXX XXXXX Auskunft!
Gerda Kötting
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Widersprechen Sie dem Mahnbescheid innerhlab von zwei Wochen seit Zugang des Mahnbescheids bei Ihnen. Verwenden Sie hierzu das dem Mahnbescheid beiliegende Widerspruchsmuster/Widerspruchsformular.

Mit dem von Ihnen eingelegten Widerspruch gegen den Mahnbescheid wird der Anbieter gezwungen, seine angebliche gegen Sie bestehende Forderung aus dem behaupteten Vertragsverhältnis auch im Einzelnen zu begründen.

Der Anbieter muss diesen Vertrag dann auch unter Beweis stellen, so dass die bloße Behauptung einer vermeintlichen gegen Sie bestehenden Forderung nicht mehr ausreichen wird.

Sollten Sie den Vertrag - wie Sie angeben - tatsächlich nicht geschlossen haben, so wird dem Anbieter dieser Vertragsnachweis auch nicht gelingen. Dann werden Sie nach Ihrem Widerspruch gegen den Mahnbescheid letztlich auch nichts zahlen müssen.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Herr Huettemann, nochmals vielen Dank für Ihre Auskunft! Gerne komme ich bei einem nächsten Problem an Sie wieder zurück!

Mit freundlichen Grüßen!

Gerda C. Kötting

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre freundliche Akzeptierung und den Bonus!

Sehr gern stehe ich Ihnen für weitere Anliegen zur Verfügung.



Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz