So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16679
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Mein Arbeitgeber hat mir gekündigt und er hatte seit 2006 für

Kundenfrage

Mein Arbeitgeber hat mir gekündigt und er hatte seit 2006 für miich in die Allianz-Pensionskasse Modell: Klassik einbezahlt und darauf habe Ich selbst bei der Allianz die Pensionskasse gekündigt, weil Ich dachte wenigstens einen Teil meiner bereits eingezahlten ca. über 8000.-€uro zurück zu erhalten und jetzt aktuell schrieb mir die Allianz einen Brief in diesem drin steht, das Ich keinerlei Auszahlungen erhalten werde!

Daher verstehe Ich gerade garnicht, warum das dann letztlich so entschieden worden ist!

Wo ist denn mein Geld, für das Ich gearbeitet habe?

Ich will definitiv eine vorzeite Auszahlung von der Allianz erhalten!

Wie kann Ich so etwas erreichen?

Lieber Gruß,

von Manuel Heinzmann aus Sandhausen ( Meine E-mail lautet:[email protected] )
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


Eine Pensionskasse erhält Beiträge zur Altersversorgung entweder vom Arbeitgeber oder von Arbeitnehmer, verwaltet das Vermögen und zahlt es später als Altersvorsorge aus.


Die betriebliche Altersversorgung ist durch das Gesetz über die betriebliche Altersversorgung, das BetrAVG geregelt.

Paragraph zwei Abs. 2 BetrAVG normiert ein Verfügungsverbot von Vermögen in der betrieblichen Altersfürsorge.

Auszahlungen sind aufgrund dieses Verbotes frühestens ab dem 60. Lebensjahr möglich.

im Falle einer Kündigung wird die Versicherung in eine beitragsfreie Versicherung umgewandelt.


Ich bedaure sehr, Ihnen keine angenehmere Auskunft geben zu können


Sehr gerne können Sie weitere Fragen an mich stellen


Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet haben sollte bitte ich höflich um Akzeptierung vielen Dank



Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender,


haben Sie noch Fragen?

Bestehen noch Unklarheiten?

Sehr gerne!



Wenn Sie keine weiteren Fragen haben bitte ich Sie sehr höflich um Akzeptierung
vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz