So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Sabrina Krumsch...
Sabrina Krumscheid
Sabrina Krumscheid, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 88
Erfahrung:  1. und 2. Staatsexamen, Diplom Juristin, zugelassene, selbstständige Rechtsanwältin
59099472
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Sabrina Krumscheid ist jetzt online.

ich habe ein schwerbehinderten Ausweiß mit100% den Merkzeichen

Kundenfrage

ich habe ein schwerbehinderten Ausweiß mit100% den Merkzeichen g,h,b,und arbeite in einer
werkstatt für behinderte Menschen und bekomme ein Arbeitsentgelt von 265 Euro,
einschließlich Weihnachts und Urlaubsgeld.Ich beziehe eine Erwerbsunfähigkeitsrente
von Netto 710 Euro.Ich lebe in einer schuldenfreie Eigentumswohnung,wo ich 110 Euro
Hausgeld an der Verwaltung bezahlenmußund 60 Euro Heizkosten.Meine Verlobte zieht am
24 Februar bei mir ein,sie hat kein Einkommen,und hat ein schwerbehinderten mit 100% und den Merkzeichen g,h,b,rf hat meine Verlobte ein Anspruch auf Grundsicherung und in welcher höhe ersparnisse sind nicht vorhanden.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Sabrina Krumscheid hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

ich würde Ihnen bzw. Ihrer Verlobten raten einen Antrag auf Grundischerung zu stellen, wenn sich die Vermögenslage zu gestaltet, wie Sie sie beschreiben. Der Antrag kann auf § 41 Abs. 1 SGB XII gestützt werden. Danach sind Leistungsberechtigt, Personen die dauerhaft voll erwerbsgemindert sind. Es muss also nachgewiesen werden, dass Ihre Verlobte kein Erwerbseinkommen hat und auch keins erzielen kann, bzw. nicht genügend erzielen kann, um ihren Unterhalt zu bestreiten. Der Regelsatz beläuft sich auf 337 €, wenn Sie und Ihre Verlobte zusammen in einer Wohung leben. Dazu kommt noch ein Mehrbedarf auf Grund ihrer Behinderung. Es ist allerdings zu beachten, dass die Grundischerung allen anderen Ansprüchen im Rang nachsteht, auch wenn es Unterhaltsansprüche und ähnliches gibt.