So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Stämmler.
RA Stämmler
RA Stämmler, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 915
Erfahrung:  2.Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
54218743
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Stämmler ist jetzt online.

Guten Tag Ich habe eine Frage bezüglich der ARGE. Meine

Kundenfrage

Guten Tag
Ich habe eine Frage bezüglich der ARGE.
Meine Situation ist nicht gerade einfach im Moment. Ich hatte eine Dienstwohnung durch die Kündigung meines Arbeitgebers ist natürlich auch die Dienstwohnung weg ich habe einen kleinen Sohn von 7 Jahren. Zu meinem Glück konnte ich für ein paar wochen bei meiner Freundin mit meinem Sohn unterkommen somit war eine ARGE für mich zuständig dort gab es auch keine Probleme Zuerst leider wurde es aus der vorgesehenen wohnung nichts ein bescheid wurde mir zugesand der nur vorübergehend war. ich reichte natürlich ohne einschreiben die fehlenden unterlagen nach.Zur gleichen zeit ist meine freundin umgezogen und ich musste bei ihr raus ich bin bei einem freund untergekommen. damit ich mit meinem sohn nicht in ein obdachlosen heim gehen muss, ich halte mich immer noch im gleichen ort auf so das eigentlich die eine ARGE immer noch für mich zuständig ist. jetzt habe ich diesen monat kein geld bekommen ich bin auf die ARGE um nachzuhören was los ist die andere adresse habe ich natürlich auch angegeben.
jetzt sagte die mir das ich gar kein geld mehr von ihnen bekomme da angeblich keine post von mir eingegangen ist im gleichen atemzug sagte sie mir das meine AKTE in einer anderen ARGE liegt die jetzt für mich zuständig ist ohne das ich etwas davon wusste.
Ich hatte da ich umziehen wollte einen antrag einreichen wollen aber da es mit der wohnung nicht funktioniert hat habe ich dort nichts mehr eingereicht. Jetzt heisst es ich habe in dem einzugsgebiet eine wohnung was nicht stimmt das habe ich gestern versucht zu klären ich wurde nur angepamt und mir wurde vor versammelt wartender menge im wartebereich in einem ton der gar nicht geht gesagt das ich bis heute 2 unterlagen zu bringen habe sonst bekäme ich kein geld sie warte jetzt schon seid dezember auf meinen antrag ich versuchte ihr zu sagen das ich ja gar nicht in die wohnung eingezogen sei das ich dieses in der anderen ARGE zur sprache brachte das interessierte sie überhaupt nicht sondern sie wurde immer unfreundlicher heute habe ich die erforderlichen unterlagen eingereicht und gefragt wie lange ungefähr die bearbeitung dauere sie sagte mir da sie seid dezember warte habe sie jetzt auch bearbeitungszeit und sie könne mir nicht sagen wann ich geld bekomme was kann ich tun kein geld ein kind und eine sachbearbeiterin die chefin der ARGE ist und sehr unfreundlich ist keinen ausreden lässt und ich nicht weis wann ich geld bekomme.

über eine antwort würde ich mich freuen
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Stämmler hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Ihre Frage beantworte ich anhand der vorliegenden Informationen wie folgt:

Sie können einen Antrag auf Vorschussleistungen stellen (§ 42 SGB I). Hier handelt es sich um eine Leistung nach dem SGB I. Der Vorschuss wird aber in aller Regel nur gewährt, wenn bereits feststeht, dass Sozialleistungen (hier ALG II) dem Grunde nach gewährt wird. Dies kann hier problematisch werden.

Dennoch sollten Sie diesen Weg versuchen.

Hinsichtlich des eigentlichen Antrags kann Untätigkeitsklage erhoben werden, wenn die Behörde nicht in einem angemessenen Zeitraum entscheidet. Dieser liegt hier leider bei 6 Monaten.

Ggf. sollten Sie nochmals versuchen mit der Bearbeiterin Kontakt aufzunehmen und ihr die schwierige Situation insbesondere auch hinsichtlich des Kindes schildern.

Empfehlenswert ist die Hilfe eines Anwalts. Die Kosten können über Beratungshilfe gedeckt werden. Hierfür benötigen Sie zwar einen Nachweis über die wirtschaftliche Situation, was regelmäßig der ALG Bescheid ist. Eine ausführliche Schilderung der Situation sollte aber genügen. Beratungshilfe können Sie beim örtlichen Amtsgericht beantragen.



Sollten Sie Nachfragen haben, stehe ich gerne zur Verfügung. Sofern keine Nachfragen bestehen akzeptieren Sie bitte die Antwort durch einen Klick auf den grünen Button.

Abschließend weise ich darauf hin, dass die erstellte Antwort maßgeblich von den zur Verfügung gestelllten Informationen abhängig ist.

Mit freundlichen Grüßen

André Stämmler
Rechtsanwalt