So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3787
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Betr. anhoerungsbogen unentschuldigtes Fehlen unseres Sohnes

Kundenfrage

Betr. anhoerungsbogen unentschuldigtes Fehlen unseres Sohnes mit anschliessedem Bussgelbescheid
Der Anhoerungsbogen wurde uns durch das Schulamt neuss am 05.10. zugestellt, fuer Fehlzeiten vom 01.2.-20.7.2011 = 102 Tage. Jetzt kam der Bussgeldbscheid ueber 1000 Euro. Nun meine Frage fwurden die Fristen eingehalten. Lohnt es sich Widerspruch einzulegen. Fehlzeiten entstanden durch psychice Probleme des Sohnens, Schreiben des Therapeuten wurden nicht akzeptiert
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung informatorisch Auskunft gebe wie folgt.

Ob ein Widerspruch Erfolg hat, hängt in erster Linie davon ab, ob Sie ein Verschulden daran trifft, dass Ihr Sohn der Schulpflicht nicht nachgekommen ist.

Ihrer Schilderung nach ist der Grund für das Fernbleiben vom Unterricht krankheitsbedingt, sodass kein Verschulden vorliegt.

Sie müssten aber nachweisen, dass Ihr Sohn aufgrund psychischer Probleme nicht in der Lage war, am Unterricht teilzunehmen. Der Therapeut Ihres Sohnes könnte hierzu z.B. als Zeuge gehört werden, sodass es zumindest einen Versuch Wert sein könnte, Widerspruch einzulegen und die Sache gegebenenfalls durch ein Verwaltungsgericht prüfen zu lassen.

Fristverletzungen der Ordnungsbehörde sind für mich hier nicht ersichtlich.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo Herr Krueger,

auf die Fristverletzung kam ich aufgrund einer Rundverfuegung der Bezirksregierung Duesseldorf

http://www.brd.nrw.de/schule/schulrecht_schulverwaltung/pdf/Rundverf__gung_Original.pdf

 

MfG

D.Jansen

 

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.


Besten Dank für den Link.

Ich sehe leider nicht, dass direkt Ansprüche aus dieser Rundverfügung hergeleitet werden können. Es handelt sich dabei lediglich um ein interne Anweisung, die keine Außenwirkung entfaltet.

Sie könnten aber im Widerspruchsverfahren durchaus zu Ihren Gunsten argumentieren, dass man Ihnen zeitnah hätte anzeigen müssen, dass und wieviele Fehlzeiten Ihres Sohnes es gibt. Nur wenn Ihnen diese Fehlzeiten bekannt sind, können Sie auf Ihren Sohn einwirken.