So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26202
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

hallo ich habe im september 2011 bewährung bekommen jetzt anfang

Kundenfrage

hallo ich habe im september 2011 bewährung bekommen jetzt anfang januar bin ich umgezogen heute habe ich einen brief bekommen die wollen meine bewährung wiederrufen da ich bis jetzt noch keine sozialstunden gemacht habe durch den umzug aber ab montag fange ich damit an gibt es eine chance die mir hilft das ich nicht ins gefängniss gehen muss
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Haben Sie vom Gericht eine Vorgabe erhalten bis wann Sie mit den Sozialstunden beginnen mussten.

Wann haben Sie den Anhörungstermin?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
nein habe ich nicht ich habe nur gesagt bekommen das ich 250 stunden bis zum 5 . 4 2012 abgeleistet haben soll
Nein ich habe noch kein termin erhalten
Experte:  hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

In diesem Fall sollten Sie das Gericht unbedingt anschreiben und dem Gericht mitteilen, dass Sie am Montag mit Ihren Sozialstunden beginnen werden. Lassen Sie sich von der Arbeisstelle eine Bestätigung hierüber geben und fügen Sie diese Bestätigung dem Gericht bei.

Teilen Sie dem Gericht auch mit, warum Sie bislang gehindert waren die Sozialstunden abzuleisten (Umzug). Ab wohl abzusehen ist, dass Sie die 250 Stunden bis zum 05.04.2012 nicht schaffen werden sollten Sie das Gericht vorsorglich bereits jetzt ersuchen, Ihnen hinsichtlich der abzuleistenden Sozialstunden noch eine Fristverlängerung von 1-2 Monaten (je nachdem wieviel Sie bis April ableisten können) zu gewähren.

Wenn das Gericht sieht, dass Sie nunmehr ernsthaft mit den Sozialstunden beginnen, wird es die Bewährung nicht widerrufen.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja und was kann ich machen wenn die statsanwaltschaft das nicht animmt und die bewährung trotzedem wiederrufen wollen ich habe dem gericht gleich nachdem ich heute den brief erhalten habe direkt einen brief geschrieben ich werde auch dort morgen früh anrufen aber was soll ich denen sagen
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

In der Sache nehme ich Stellung wie folgt:

Wichtig ist dass Sie dem Gericht glaubhaft machen, dass Sie nunmehr mit Ihren Verpflichtungen die Sozialstunden abzuleisten nachkommen. Wichtig wäre auch, dass Sie sich eine Bestätigung des Arbeitsstelle geben lassen.

Schildern Sie dem Gericht auch Ihren Umzug, damit das Gericht auch nachvollziehen kann warum Sie erst jetzt tätig werden.

Ich gehe davon aus dass Sie den Termin am Montag bereits vor Erhalt des Schreibens vereinbart haben. Auch darauf sollten Sie hinweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz