So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.

ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19785
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, habe mir in internet eine reise angeschaut habe meine

Kundenfrage

Hallo, habe mir in internet eine reise angeschaut habe meine daten eingetragen und habe das auch speter alles abgebrochen .Nach zwei tage is gekommen das ich eine reige gebucht habe und ich habe sofort geschrieben das ich nicht auf buchen gedrückt habe und das ich die reise nicht antreten möchte.Doch die verlangen das ich storno gebühren zahle 40% was soll ich machen? Bitte helfen sie mir.
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sind zu keinerlei Zahlungen verpflichtet, denn ein rechtswirksamer Vertrag ist unter den gegebenen Umständen noch nicht zustande gekommen.

Ein Vertragsschluss setzt Angebot und Annahme voraus. Daran fehlt es hier, denn Sie haben den Bestätigungs-Button zur rechtswirksamen Abgabe eines Angebots noch nicht betätigt.

Daher liegt schon kein annahmefähiges Angebot Ihrerseits vor, welches der Anbieter dann seinerseits hätte annehmen können, indem er Ihnen eine enstprechende Bestätigungsmail schickt.

Ein Reisevetrag ist daher nicht zustande gekommen mit der Folge, dass Sie von diesem auch nicht zurücktreten und Stornokosten zahlen müssten.

Weisen Sie daher sämtliche Zahlungsforderungen schriftlich zurück, und bestreiten Sie ausdrücklich unter Darstellung der hier erörterten Rechtslage das Zustandekommen eines Vertragsschlusses.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19785
Erfahrung: Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Reise veranstalter sagt das ich ABG angekreizt habe und meine daten eingetragen das reich schon als buchung und da her mus ich es auch bezahlen .Ich habe zur denne gesagt das ich nicht auf buchung ´gedrückt habe und das mein Mann da zeuge ist .Und das ich habe am 12.02.12 gleich denne mitgeteilt das ich keine buchung wünsche.Die haben darauf hien gesagt das ich meine daten am 10.2.12. angegeben habe und das es schon zu speit ist.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Vielen Dank zunächst für Ihre freundliche Akzeptierung.

Sie sollten sich nicht einschüchtern und verunsichern lassen: Haben Sie nicht die Buchung ausdrücklich durch Drücken des entsprechenden Buttons bestätigt, ist auch in keinem Fall ein Vertrag entstanden.

Falsch ist die Behauptung des Anbieters, es reiche schon aus, wenn Sie nur Ihre Daten eintragen und einen Haken bei den AGB setzen. Das ist in keinem Fall ausreichend. Sie müssen anschließend vielmehr mit Wissen und Wollen den Bestätigungs-Button - also etwa einen Button mit der Aufschrift "Buchung abschließen" oder "Buchung absenden" etc. - drücken.

Das haben Sie nicht getan, so dass ein Vertrag nicht zustande gekommen ist. Behauptet der Anbieter etwas anderes, muss er Ihnen dies auch beweisen.

Weisen Sie den Anbieter ausdrücklich auf diese Rechtslage hin, und weisen Sie dessen Forderungen zurück.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe nur meine nahme und adresse eingetragen und auf ABG und weiter gedrückt auf diese seite wo es wahr wie möchten sie bezahlen und danach ist da gestanden nechsten schrit bestetiegen das buchung .in diesen moment habe ich alles abgebrochen und die seite zu gemacht.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Dann ist definitiv auch kein Vertrag zustande gekommen: Sie können unsere gesamte Korrespondenz hier auf Justanswer ausdrucken und Ihrem Schreiben an den Anbieter beilegen.

Sie sollten dann Ruhe haben.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich Danke ihnen für ihre hielfe und ich hoffe das ich da keine probleme mit denne kriege.M.F.G:Siller
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
In Ordnung.

Sollte es Probleme geben, melden Sie sich wieder hier.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrte Herr Heuttemann,ich habe da noch eine frage die sagen das in diesen moment wo ich habe ABG angekreuzt und draufgedrückt das da kommt verbindliche buchung mit 60% danach mus ich zahlüngsart wehlen und da habe ich abgebrochen die sagen das wahr trotzdem eine verbindliche buchung.Die vordern das ich 40% anzahlüng zahle.Ich weis nicht was ich da machen soll?Bitte helfen sie mir was soll ich machen ?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie haben keine verbindliche Buchung vorgenommen, wenn Sie nicht ausdrücklich die Buchung auch bestätigt haben. Allein das Ankreuzen der AGB reicht nicht aus. Sie haben ja noch nicht einmal die Zahlungsart ausgewählt, sondern zu diesem Zeitpunkt abgebrochen. Dann ist auch kein rechtsverbindlicher Vertrag zustande gekommen. Weisen Sie den Anbieter auf diese ganz klare Rechtslage noch einmal hin.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe schon mehr mahls auf das drauf gewiesen die sagen bevor man die zahlüng auswelt habe ich schon mit 60% verbindliche buchung gemacht und das ist für die schon verbindlich.Die sagen des wegen haben sie von uns alle ihre daten und reise bestetigung erhalten.Die schreiben mir eden Tag imail das ich bezahlen soll.Gibst da nicht möglichkeit auch zum beispiel wen ich auch gebucht hätte inerhalb 14 tage es zu sturnieren oder bei reisen geht es nicht .Aber ich weis das ich habe nicht die reise 100 % tig abgeschlossen.Mein Mann ist auch zeige .ich habe dene geschrieben die sollen mir bewise schicken das ich meine Anwald das schicken kann.Das einziege was die mir schicken das ist das ich reise gebucht habe .M.F.G.Siller
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Lassen Sie sich nicht weiter unter Druck setzen! Kündigen Sie dem Anbieter an, dass Sie einen Rechtsanwalt einschalten, wenn man Sie weiter belästigen sollte.


Fall man Sie nicht in Ruhe lässt, begeben Sie sich anwaltliche Beratung vor Ort. Hierzu können Sie auch Beratungshilfe bei dem Amtsgericht beantragen. Die Rechtsberatung durch den Anwalt ist dann kostenfrei für Sie.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich Danke ihnen für ihnre hielfe-M.F.G.Siller
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr gern.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo ich melde mich noch mahl gestern habe ich gesprech mit mein Mann gesprochen wegen diese reise mein Sohn hat gesagt das die seite noch offen gewesen und er wolte zu togo wekseln und das er irgend wo versehenlich gedrückt hat das es doch sein kann das er die reise bestetiegt hat.Ich habe das reisebüro das schon mitgeteilt wie sit es für mich aus mus ich doch jetz zahlen .Deswegen habe ich auch bis jetz 100% sicher das ich nichs gemacht habe .Wie gehtrs es jetz weiter was mus ich machen?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sie können Ihren Mann und Ihren Sohn zusätzlich als Zeugen dafür benennen, dass die Buchung nicht abgeschlossen war, Sie also nicht auf einen Bestätigungs-Button gedrückt haben, sondern die Seite noch offen war. Weisen Sie den Ambieter schriftlich darauf hin.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Hallo noch mahl ich habe antwort von dene erhalten die schreiben das ich trotzdem storno gebühren zahlen soll.Was soll ich da machen .Mus ich wirklich es bezahlen?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nein, Sie müssen nicht bezahlen! Sie sollten unverzüglich einen Rechtsanwalt vor Ort einschalten, damit dieser die Angelegenheit für Sie übernimmt. Dies können Sie - wie schon erklärt - auch kostenlos machen, indem Sie bei dem Amtsgericht Beratungshilfe beantragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz