So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 26842
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo Anwalter, wie kann ich einen Schadenersatzanspruch wegen

Kundenfrage

Hallo Anwalter,
wie kann ich einen Schadenersatzanspruch wegen Unfall beim Restaurant formulieren ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich fragen: Warum sind Sie ausgerutscht?

War der Boden nass?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ich namm Tablette zur Rückgabe. Als ich vorbei von der WC Tür gegangen war, plötzlich ausgerutscht wegen Tropfen Wasser.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie schreiben das Restaurant an, schildern Ort und Zeitpunkt Ihres Besuchts sowie den Vorfall selbst.

Weisen Sie darauf hin, dass der Boden vor dem WC nass war und Sie dies nicht erkennen konnten (kein Warnschild,..).

Schreiben Sie, dass Sie sich bei dem Sturz folgende Verletzungen zugezogen haben:... und belegen Sie die Verletzungen mittels eines Attests.

Weisen Sie darauf hin, dass das Restaurant nach § 280 I BGB aufgrund einer Sorgfaltsflichtverletzung haftet. Das Restaurant hätte entweder dafür sorgen müssen, dass Warnschilder aufgestellt werden oder aber der Bereich regelmäßig trockengewischt wird.

Die Folge dieser Sorgfaltsflichtverletzung ist eine Schadensersatzflicht.

Das Restaurant muss Ihnen sowohl die Fahrtkosten, sowie die Kinderbetreuungskosten aufkommen.

Des Weiteren haben Sie Anspruch auf ein Schmerzensgeld. Da Sie zahlreiche Prellungen erlitten haben schätze ich das Schmerzensgeld auf 500-600 EUR.

Setzen Sie dem Restaurant eine Zahlungsfrist von 14 Tagen ab Briefdatum und teilen Sie mit, dass Sie nach Ablauf dieser Frist klagen werden.



Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen einen ersten Überblick verschafft zu haben und bitte meine Antwort zu akzeptieren. Sie akzeptieren in dem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Beachten Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen von Informationen zu einer völlig anderen Beurteilung des Sachverhalts führen kann. Die Frage wurde beantwortet unter der Maßgabe, dass Sie die AGB (Allgemeinen Geschäftsbedingungen) gelesen haben und bereit sind, meine Antwort nach den gesetzlichen Vorgaben zu akzeptieren und angemessen zu vergüten. Beachten Sie bitte, dass eine kostenlose Rechtsberatung in der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

Ich hoffe Ihnen mit meinen Ausführungen weitergeholfen zu haben. Soweit Sie keine weiteren Nachfragen haben, bitte ich höflich meine Antwort zu akzeptieren indem Sie auf das grüne Feld "Akzeptieren" klicken.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
wegen der Verletzung z.B. li.Gesichtslähmung und Kopfschmerzen kann ich viele Aktivitäte meiner Tochter (13 alt) nicht schicken und abholen. Ich habe meine Freundin gebeten, um mich zu helfen. z.B. Lebensmittel einzukaufen, Haus zu putzen usw. Wie kann ich die Ansprüche solcher Kosten stellen ?
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Nachricht

Wenn Ihre Freundin dies umsonst erledigt hat, so können Sie keine Kosten geltend machen. Sofern die Freundin jedoch kosten geltend macht (10 EUR pro Stunde), können Sie diese Kosten gegenüber dem Restaurant geltend machen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt