So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3811
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Wie komme ich aus einem Vertrag mit Vodafone (abgeschlossen

Kundenfrage

Wie komme ich aus einem Vertrag mit Vodafone (abgeschlossen per
Telefon am 11.11.2011). Rechnung lautet auf höheren Betrag als
telef. abgemacht.Vodafone reagiert auf keinen Anruf und keine Briefe.
Angeblich lief ein Band mit. Mehrmals angefordert.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sie können vom Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen Gebrauch machen (§§ 312d, 355 BGB).

Die Widerrufsfrist beträgt normalerweise 14 Tage.

Wenn Ihnen aber keine Widerrufserklärung zugegangen ist, Sie also vom Unternehmen nicht schriftlich darüber aufgeklärt worden sind, dass Sie ohne Angabe von Gründen den telefonisch abgeschlossenen Vertrag widerrufen können, können Sie den Vertrag auch jetzt noch widerrufen. Denn die Widerrufsfrist läuft erst ab dem Zeitpunkt, ab dem Sie über die Möglichkeit zum Widerruf aufgeklärt worden sind.

Darüber hinaus können Sie den Vertrag anfechten, da Sie über die Vertragsmodalitäten getäuscht worden sind.
Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Was tun wenn Vodafone - wie üblich- nicht reagiert? Zahlung einstellen?
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 5 Jahren.

Zahlung einstellen wäre der Weg.

Dann müsste das Unternehmen Sie verklagen.

In dem Prozess würde geklärt werden, ob der Vertrag noch gültig ist. Es wird dann darauf ankommen ob Sie zum Widerruf bzw. zur Anfechtung wegen Täuschung berechtigt waren.