So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

muss die ARGE die Heizkosten von meiner wohnung übernehmen

Kundenfrage

muss die ARGE die Heizkosten von meiner wohnung übernehmen??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

die Leistungen nach SGB II (sog. Hartz-IV) schließen die angemessenen Heizkosten ein.


Dies ist in § 22 Abs.1 SGB II geregelt;

"Bedarfe für Unterkunft und Heizung werden in Höhe der tatsächlichen Aufwendungen anerkannt, soweit diese angemessen sind."

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort,
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Arge meint da ich monate lang die heizkosten von meinem Lebensunterhalt bezahlt habe und ich Geld von der Stadtwerke zurück bekommen habe mir eine Rechnung zu schicken das ich 19,20 für die Heizkosten die die Arge nicht übernommen hat an die zurück bezahlen soll und bis jetzt hat die Arge die Heizkosten immer noch nicht bezahlt.

muss ich die 19,20Euro zurück bezahlen?

und wie kann ich dagegen vor gehen das die Arge die Heizkosten übernimmt?

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
an wen soolten Sie die 19,2 € zurückbezahlen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
An die Arge 19,20 euro
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, wenn Sie Geld zurückbekommen, dann wird dies als Einnahme bewertet und demzufolge abgezogen.

Wenn die Arge aber die Kosten nicht beglichen hat, dann haben Sie wahrscheinlich recht, dass dies nicht rechtsmäßig ist.

Gegen die Aufforderung müssen Sie dann Widerspruch innerhalb eines Monats einlegen
Ernesto Grueneberg und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

ich habe am 02.01.2012 eine Schulische Ausbildung angefangen und habe im dezember geld für januar von der Arge bekommen und habe vom Arbeitsamt noch keine bescheide wegen Ausbildungsvergütung bekommen. Nun die Arge das Komplette Geld 674,00Euro mit Miete drin bekommen und die Arge will die kompletten 674,00 zurück haben, das würde bedeuten das ich für den januar kein Geld bekommen hätte und auch meine Miete und meinen Strom nicht bezahlen könnte. ich habe keine anderweitigen Einkünfte.

Liegt die Arge da im recht? oder fordern die zu unrecht das Geld von mir zurück?

Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie stellen eine völlig neue Frage, Sie sollten daher eine neue Frage stellen. Es handelt sich nicht um eine Nachfrage

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz