So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Guten Tag, meine Tochter , geb am 10.04.1995, wird ab 01.08.2012

Kundenfrage

Guten Tag, meine Tochter , geb am 10.04.1995, wird ab 01.08.2012 eine Lehre beginnen, Wie verhält sich es dann mit der Unterhaltspflicht des Vaters? Ihr Netto-Gahalt wird etwas höher sein als der Kindesunterhalt. Entfällt dieser dann ganz oder besteht ein teilweiser Anspruch bis zum 18. Lebensjahr? Wenn ja, ist der Geburtsmonat noch Unterhaltspflichtig?
Vielen Dank XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

 

Solange die Tochter noch minderjährig ist, wird die Lehrlingsgeld zur Hälfte auf den Unterhalt angerechnet, wobei zuvor ein Abzug für ausbildungsbedingte Aufwendungen in Höhe von pauschal 90 € vorzunehmen ist.

 

Der Kindesvater muss dann also nicht mehr so viel zahlen, wie bisher, sondern der Anspruch reduziert sich.

 

Mit Eintritt der Volljährigkeit ändern sich die Rahmenbedingungen grundsätzlich. Das Lehrlingsgeld und das staatliche Kindergeld werden voll auf den Unterhaltsbedarf angerechnet. Hinzu kommt, dass dann beide Eltern barunterhaltspflichtig sind und sich der Unterhaltsbedarf des Kindes nach dem zusammengerechneten Einkommen der Eltern nach der 4. Alterstufe der Düsseldorfer Tabelle bemisst.

 

Es kann durchaus sein, dass der Kindesvater dann nichts mehr zahlen muss.

 

Für den Monat in welchem die Volljährigkeit eintritt ist dann noch der Minderjährigenunterhaltsbetrag zu zahlen.

 

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

 

 

Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX Auskunft, Bitte sagen Sie mir noch, ob das Brutto oder Netto-Gehalt zugrunde gelegt wird und von welchem die 90,00€ Aufwendungen abzuziehen sind.
MfG Ch Jcobi
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es wird das Nettogehalt in Ansatz gebracht. Davon sind auch die 90 € abzusetzen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank, das hat meine Frage beantwortet. Einen schönen Abend noch.
Ch Jacobi
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen.

Alles Gute.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz