So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16666
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Hatte mit 17 ein verstoss gegen btmg ohne verurteilung: Bin

Kundenfrage

Hatte mit 17 ein verstoss gegen btmg ohne verurteilung: Bin jetzt 25 und clean hatte die führerscheinstell das recht mir einen drogentest zu verordtnen.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:


leider ja.


Wer illegale Drogen (Ausnahme Cannabis, s.u.) einnimmt, gilt als ungeeignet zum Führen von Kraftfahrzeugen und muß eine mindestens 1-jährige Abstinenz nachweisen, um wieder als geeignet zu gelten und damit die Fahrerlaubnis wiederzubekommen.


Diese Ungeeignetheit besteht unabhängig davon, ob es eine Verbindung mit dem Führen eines Kraftfahrzeuges gibt, aktenkundiger, auch einmaliger Gebrauch irgendeiner Droge außer Cannabis in irgendeinem Zusammenhang reicht aus.



Da bei Ihnen der Drogenkonsum ihr aktenkundig war müssen sie erst nachweisen, dass Sie abstinent sind.


Diesen Nachweis müssen Sie leider durch einen Drogentest führen.


dass das ganze schon so lange her ist hat leider keinen Einfluss.




ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte.


Sehr gerne können Sie weitere Fragen an mich stellen.



Mit freundlichen Grüßen



Rechtsanwältin






Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich höflich um Akzeptierung

vielen Dank
















Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender,



Haben Sie noch Fragen? Ist irgendetwas unklar?


Sehr gerne




Wenn ich Ihre Frage beantwortet haben bitte ich Sie höflich um akzeptieren. Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

wie ist es bei cannabis

 

Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
sehr geehrter Ratsuchender



vielen Dank für Ihre Nachfrage.


bei Cannabis verhält es sich in der Tat etwas anders



Wer von illegalen Drogen (einschließlich Cannabis) abhängig ist oder es mißbräuchlich oder regelmäßig nimmt, gilt ebenfalls als ungeeignet.




Das heißt, regelmäßiger Gebrauch von Haschisch bedeutet ebenfalls Ungeeignetheit


Wer Cannabis gelegentlich nimmt und Konsum und Fahren trennen kann und keine anderen psychoaktiven Stoffe (einschließlich Alkohol) mißbraucht/gebraucht und keine Störung der Persönlichkeit aufweist und keinen Kontrollverlust beim Konsum hat - der gilt als geeignet.




Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte



Mit freundlichen Grüßen Rechtsanwältin



Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich Sie sehr höflich um Akzeptierung vielen Dank






,

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz