So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

ich bin mit einem Pakistani verheiratet und habe aufgrund von

Kundenfrage

ich bin mit einem Pakistani verheiratet und habe aufgrund von anonymen anrufen, die mir erklärten, mein mann sei in pakistan verheiratet, die scheidung eingereicht. Habe aber nur wenige Anhaltspunkte, ob es richtig ist. Nun möchte ich, nach einem Gespräch mit meinem Mann diesen Scheidungsantrag aussetzen oder rückgängig machen, Strafanzeige hatte ich auch gestellt wegen Vortäuschung falscher Tatsachen. Wie geht das, was passiert, was kann ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Wenn Sie bereits einen Scheidungsantrag gestellt haben, können Sie Ihrem Anwalt gegenüber erklären, dass Sie an dem Scheidungsantrag nicht weiter festhalten wollen und der Anwalt nimmt den Scheidungsantrag wieder zurück.

Sie können auch die bei der Behörde gestellte Anzeige zurücknehmen. Bei dem Vorwurf der Bigamie wird allerdings von Amts wegen durch die Behörde auch dann weiter ermittelt, wenn entsprechende Anhaltspunkte für die Doppelehe vorhanden sind.
Tobias Rösemeier und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
was heißt Anhaltspunkte, ich ziehe die Anzeige zurück
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Durch die Anzeige haben Sie bereits Anhaltspunkte geliefert. Man wird auf dieser Basis weitere Ermittlungen anstellen, auch wenn die Anzeige zurückgezogen werden sollte.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
werde ich auch befragt?
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn es notwendig erscheint, werden Sie befragt.

Sie können aber dann von Ihrem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch machen.