So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Zwangsversteigerung Einfamilienhaus Ex- Ehemann hat die Versteigerung

Kundenfrage

Zwangsversteigerung Einfamilienhaus
Ex- Ehemann hat die Versteigerung beantragt
Ex- Ehefrau wohnt im Haus
Wie sind die Möglichkeiten nach dem Zuschlag die Frau entweder
ausziehen zu lassen. Gespräche sind mit der Frau leider nicht möglich.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Wie sind denn die Eigentumsverhältnisse bislang?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das Haus gehört jeweils zu 50 % dem Ex Ehemann und der Frau.

Der Mann hat die Zwangsversteigerung zwecks Teilung beantragt.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das Haus wird verkauft und das Eigentum übertragen.

Es ist dann Aufgabe des neuen Eigentümers, die Frau zu räumen.

Wenn der Mann selbst das Haus ersteigert, muss er die Frau dann schriftlich zur Räumung auffordern und kann Sie notfalls rausklagen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das Haus wird nicht verkauft sondern Zwangsversteigert.

Wie bekomme ich die Frau aus dem Haus, wenn ich das Haus ersteigere.

Die Frau ist Miteigentümerin.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie das Haus ersteigern, dann sind Sie Alleineigentümer.

Sie können dann die Frau rausklagen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ich habe gehört, dass der Zuschlag bei einer Zwangsversteigerung den gleichen

Stellenwert wie ein Räumungstitel hat.

Dann müsste ich die Frau ja nicht mehr rausklagen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, das ist soweit zutreffend.

Allerdings ist ihr eine Räumungsfrist zu gewähren.

Im schlimsten Fall muss aber dennoch der Gerichtsvollzieher beauftragt werden.

raschwerin und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Gilt das auch, wenn die Frau krank ist oder das Haus weitervermietet hat?

Gibt es irgendwelche Gründe die uns hindern könnten die Frau nach einer

gewissen Frist ( 1 Monat) räumen zu lassen?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Die letzte Frage ist noch nicht beantwortet.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Frage, ob irgendwelche Gründe eine Zwangsräumung ausschließen

könnten, ist noch nicht beantwortet.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn sie krank ist, wird die Räumungsfrist verlängert.

Wenn sie das Haus vermietet hat, muss man die Mieter dann kündigen und räumen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Ein bestehender Mietvertrag müsste doch vor oder während der Zwangsversteigerung

angegeben werden, da nach Zuschlagserteilung alle Forderungen erlöschen, oder

gilt das nicht für einen Mietvertrag mit Dritten?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Der Mietvertrag geht mit auf den neuen Erwerber über und kann dann von diesem gekündigt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Die Frau ist 75 Jahre alt, kann sie auch geräumt werden, wenn sie ein dauerhaftes

Leiden hat? Ein Wohnrecht ist bei Gericht nicht eingetragen.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, es ist dann Ihr Eigentum und daher kann auch geräumt werden.

Die Frau hat kein Bleiberecht.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz