So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16949
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Betr. "Marisa" Auf die telefonische Werbung habe ich Ja gesagt.

Kundenfrage

Betr. "Marisa"
Auf die telefonische Werbung habe ich Ja gesagt. Erhielt dann eine Zeitschrift. Nachdem ich feststellte, daß diese nur Schund ist, habe ich schriftlich gekündigt. Leider nicht per Einschreiben. Darauf erhielt ich eine weitere Zeitschrift. Ich fragte nach, was das soll? ich habe doch gekündigt. Darauf erhielt ich die Antwort, es wäre keine Kündigung erfolgt.
Seitdem schicke ich alle Zeitschriften mit "Annahme verweigert" zurück.
Nun erhielt ich eine Zahlungsaufforderung von "Condor, Ludwigshafen" über 176,92 Euro.
Was soll ich nun machen?
Zahlen möchte ich allein aus Prinzip nicht, denn diese Zeitschrift ist echt ein Witz.
Auf der anderen Seite kann ich meine Kündigung natürlich nicht nachweisen.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Niklasch
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie müssen auch nicht bezahlen.

Es ist kein wirksamer Vertrag zustande gekommen.

Selbst wenn man davon ausginge, steht Ihnen noch ein Widerrufsrecht zu.

Da Sie über jenes nicht ordnungsgemäß belehrt wurden- so war es jedenfalls in all den anderen Fällen - kann der Widerruf auch jetzt noch erklärt werden.

Wenden Sie sich schriftlich an das Inkasso und weisen die Forderung ausdrücklich zurück.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz