So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Bin in Rente gegangen im Juli 2011, mein Arbeitsgeber schuldet

Kundenfrage

Bin in Rente gegangen im Juli 2011, mein Arbeitsgeber schuldet mir noch Restgehälter in Höhe von ca 160.000 €, und weigert sich mir diese auszuzahlen.Was kann ich unternehmen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Gibt es im Arbeitsvertrag eine Ausschlussklausel?

Haben Sie den Arbeitgeber schon schriftlich zur Zahlung aufgefordert?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke XXXXX XXXXX gibt keine Ausschlussklausel, und bisher hab ich mich immer auf dem Wort des Arbeitsgebers, der versichert hatte mir dieses Geld auszuzahlen, deswegen noch keine schriftliche Aufforderung.Was nun?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke.

Sie sollten sich umgehend schriftlich an den Arbeitgeber wenden und die Zahlung binnen einer Frist von längstens einem Monat fordern.

Hält der Arbeitgeber diese Frist nicht ein, kann auch vor dem Arbeitsgericht auf Zahlung geklagt werden.

raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Da ich jetzt im Ausland lebe (Marokko), gibt es hier eine problem?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nur wenn es zu einem Gerichtstermin käme wäre die Anreise wohl das Problem.

Ansonsten lässt sich aber auch alles problemlos aus dem Ausland steuern.

Es wäre gut, wenn Sie eine Zustelladresse in Deutschland hätten.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz