So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6450
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

hallo ich heisse alfred .habe eine verschlechterung meiner

Kundenfrage

hallo ich heisse alfred . habe eine verschlechterung meiner 20% von 2007 bandscheiben OP beantrakt!(wurde abgelehnt). jetzt für mich der hammer am 3.2010 hatte ich wieder an den bandscheiben eine OP mit zwei implantaten S1 , L4/L5 (kann mich sehr schlech bücken+heben oder gebückt arbeiten auf knien . Hatte mir dann auch noch im oktober 2010 rechtes elenbogengelenk angebrochen.das wahr dann wieder soweit OK.Dann der erster schnee im dezember 50meter für zigarrete und rechtes Sprunggelenksfraktur mit Metallplatte. danach stellte man fest ich habe Osteoporose.WAS ODER WEHR KANN MIR HELFEN; DAS IST FÜR MICH UHNVORSTELLBAR WAS DA ABGEHT,20% habe echte einbusen in meiner beweglichkeit und die wollen mir nur 20% geben bin gelernter Zimmermann und arbeite zeit 26  jahren als Zimmermann und im Oktober 2011 bin ich auch noch arbeitslos geworden, habe die letzten zehn jahre bei U,S,Army Mannhein gearbeitet.!!(PS:bin 09.04.1968 geboren) Bitte einen gute antwort ist mir dann auch noch was wehrt 
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sollten unbedingt Wiederspruch gegen die Entscheidung einlegen und bei erneuter negativer Bescheidung Klage erheben. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt ein Attest ausstellen, welches Ihre Angaben beeinhaltet, Leider kann man seine Ansprüche oftmals erst im Klageverfahren durchsetzen.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie bitten, galls kein weiterer Klaerungsbedarf besteht die Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Mit freundlichen Gruessen
RA Grass