So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16768
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Nach meiner Scheidung habe ich noch 2Jahre die Eigenheimzulage

Kundenfrage

Nach meiner Scheidung habe ich noch 2Jahre die Eigenheimzulage für 2Pers.plus 3Kinder erhalten.Nun will das Finanzammt die EGHZ für 2J.zurück.Die Zulage gilt nur für meine Ex.,weil ich schon früher mit meiner ersten Ehefrau 7bAbschreibung erhalten habe.Nun habe ich gelesen das $4sagt meiner Exfrau steht die Eigenheimzulage zu wenn sie mir die Wohnung mietfrei überlässt.Die Kreditraten zahle ich alleine,die Eigenheimzulage floss in die Finanzierung.Meine Frau lebt mit einem anderen Mann zusammen,arbeitet nicht und zahlt auch keinen Unterhalt.Wir stehen immer noch beide im Grundbuchamt und die Finanzierung läuft auf uns beide.Jetzt will das Finanzamt die EGHZfür 2J.von mir alleine.In einem Telefongespräch sagte man mir ich wäre allein Schuldner.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

In der Tat ist es so, dass wenn jemand die Eigenheimzulage einmal erhalten hat er diese dann verbraucht hat.

Dies ist der so genannte Objektverbrauch.


Eine Ausnahme liegt dann vor, wenn derjenige die Eigenheimzulage zusammen mit einem Ehepartner in Anspruch nimmt.

Liegen diese Voraussetzungen nicht mehr vor, muss derjenige die Eigenheimzulage wieder zurückzahlen.

So hat das Finanzgericht München im Jahr 2004 bereits entschieden.

Schuldner der Rückzahlung ist derjenige, der die Eigenheimzulage erhalten hat.

sie können aber, wenn Ihre Frau an der Eigenheimzulage ebenfalls partizipiert hat von dieser die Hälfte dessen verlangenwas sie zurückzahlen müssen.


Da Sie beide Eigentümer sind und die Eigenheimzulage gemeinsam in Anspruch genommen haben ist nach der Scheidung leider der Objektverbrauch wirksam geworden.

Sie werden die Eigenheimzulage daher leider zurückzahlen müssen.

Paragraph vier, den sie zitiert haben hindert das nicht.

Er definiert nur die selbstgenutzte Wohnung.

Diese ist in Ihrem Fall aber nicht relevant da Sie die Zulage ja bereits als Ehepaar in Anspruch genommen hatten



Ich bedauere sehr, Ihnen keine angenehmere Nachricht überbringen zu können.

Wenn Sie noch Fragen haben können Sie sehr gerne nachfragen



mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwälte

wenn ich Ihre Frage beantwortet haben sollte bitte ich sehr höflich darum, meine Antwort zu akzeptieren

In der






Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie S