So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

hallo ich wurde heute fristlos gekündigt obwohl ich unbefristet

Kundenfrage

hallo
ich wurde heute fristlos gekündigt obwohl ich unbefristet eingestellt war . begründung ist das ich seit dem 24.01.2012 keine krankmeldung abgegeben habe. ich bin bis einschließlich zum 03.02.2012 krank geschrieben ... ist das so rechtens ?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Seit wann sind Sie krankgeschrieben?

Haben Sie einen Krankenschein beim Arbeitgeber abgegeben?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ich bin seit dem 24.01.2012 krankgeschrieben , nein weil ich im krankenhaus lag war es mir nicht möglich den schein rechtzeitig abzu geben
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Das ist das Problem.

Der Arbeitgeber ist berechtigt, nach 3 Tagen einen solchen Krankenschein zu verlangen.

Hätte nicht die Möglichkeit bestanden, dass ein Verwandter / Bekannter den Krankenschein dem Arbeitgeber zukommen lässt?

Hier muss man ansetzen und eine Entschuldigung finden.

Damit kann man dann auch die Kündigung zu Fall bringen.

raschwerin und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
was heißt es das man ansetzen muss und eine entschuldigung formulieren muss ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie hätten spätestens am 27.01. die Krankmeldung abgeben müssen.

Heute ist de 31.01.

Sie müssen dem Arbeitgeber plausibel erklären, weshalb die Krankmeldung nicht eher abgegeben werden konnte.

Binnen 3 Wochen ist nunmehr Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht zu erheben.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ok danke , eine frage habe ich noch ... werden den die tage die ich krankgeschrieben war nicht mehr bezahlt ? als mein gehalt für die tage ? und wie sieht es mit den urlaubs tagen oder sonnstigen zahlungen aus ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ihnen steht während der Krankschreibung Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber zu.

Wenn das Arbeitsverhältnis jetzt beendet wird, dann muss der offene Urlaub anteilig ausbezahlt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
hätte ich chancen wenn ich zum arbeitsgericht gehe
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, auf jeden Fall.

Gegen die Kündigung kommt man an, wenn Sie das Versäumnis begründen können.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja den krankenschein habe ich ja aber ich meine wegen den 3 werktagen
wo ich die krankschreibung nicht abgegeben habe
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Man muss dann eben nur begründen, dass es keine Möglichkeit gab, aus dem Krankenhaus den Schein abzugeben.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
also um es zusammen zu fassen ....

ich bin seit dem 24.01.2012 bis einschlieslich 03.02.2012 krank geschrieben und die fristlose kündigung gild dann quasie erst ab dem 04.02.2012 ...

stimmt das
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Nein.

Die Kündigung ist per sofort wirksam.

Sie können aber dagegen klagen und begründen, dass es unmöglich war, die Krankschreibung abzugeben.

Dann ist die Kündigung unwirksam.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ja aber ich bin doch noch bis freitag krankgeschrieben ???
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Ja, aber der Arbeitgeber weiß das ja nicht, weil Sie die Krankschreibung nicht rechtzeitig abgegeben haben.

Daher hat er Ihnen fristlos gekündigt.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
heist das den dann das er mich in der zeit wo ich krank bin kündigen kann ? und noch eine frage ich habe heute ein schreiben bekommen wo drinn steht das ich fristlos gekündigt werde , wo aber kein datum drinne steht bis auf den 30.01.2012 wo das schreiben verschickt wurde und den 31.01.2012 wo ich das schreiben erhalten habe , zu welchem datum von dennen bin ich gekündigt ? und die krank schreibung an wenn geht die ? da ich vor der kündigung ja noch unbefristet eingestellt war .
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie sind nach dem Schreiben zum heutigen Tag gekündigt.

Sie schreiben dem Arbeitgeber Morgen, dass Sie de Kündigung nicht akzeptieren und bis Freitag krank sind.

Ab Montag bieten Sie an, wieder arbeiten zu kommen.

Die Krankschreibung schicken Sie mit und entschuldigen sich für das verspätete Einreichen.

Dann warten Sie ab wie der Arbeitgeber reagiert und ggf. muss dann eben noch geklagt werden.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
was könnte ich den schreiben wenn ich die kündigung aktzeptier allerdings erst am 04.02.2012 da ich am dem tag nicht mehr krankgeschrieben bin ? ist da etwas möglich
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sie können den Arbeitgeber auch ersuchen, einen Aufhebungsvertrag mit Ihnen zu machen.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
das heist ?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie die Kündigung erst zum 04.02.12 akzeptieren wollen, müssen Sie das mit dem Arbeitgeber bereden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz