So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Hallo. Ich habe eine Frage! In unserem Reitverein konnte

Kundenfrage

Hallo.
Ich habe eine Frage!
In unserem Reitverein konnte man bis vor kurzem noch privaten Reitunterricht nehmen. Seit ein paar Wochen, hängt ein Schild in der Reithalle, wo drauf steht, dass man den 1. oder 2. Vorsitzenden fragen muss, ob man den privaten Unterricht genehmigt bekommt. Und wenn ja, dann nur mit einer festen Zeit und man muss dem Verein mindestens 5€ pro Stunde abgeben. Was ich nicht verstehe, da wir Hallennutzung bezahlen.
Mir wurde es untersagt. Ich habe keinen Grund genannt bekommen. Leider wird auch kein vernünftiger Unterricht (Dressur) angeboten und nicht gefördert obwohl in der Satzung steht, dass der Verein einen fördert usw.
Mir wurde mit einem Hallenverweis gedroht, wenn ich mich nicht daran halte.
Meine Frage: Dürfen die uns den privaten Unterricht von jetzt auf gleich verbieten und uns mit einem Hallenverweis drohen?

Liebe Grüße
Jessica M.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Für einen Privatunterricht brauche Sie keine Genehmigung des Vereins, da der Unterrichtsvertrag zwischen dem Anbieter und Ihnen zustande kommt.

Unzulässig dürfte auch sein, dass der Verein im Falle der Genehmigung eine zusätzliche Gebühr vereinnahmen möchte.

Offensichtlich wird hier ein interner Streit auf dem Rücken der Mitglieder ausgetragen.

Sie sollten sich mit mehreren Mitgliedern zusammentun und gemeinsam um ein Gespräch mit dem Vorstand bitten. Scheitert dies, sollte eine Mitgliederversammlung einberufen werden, um eine Klärung herbeizuführen.

Tobias Rösemeier und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Also muss ich den Vorstand nicht um Erlaubnis bitten, sondern darf einfach mit meinem Reitlehrer in die Halle? Der Vorstand darf mich auch nicht aus der Halle verweisen und aus dem Verein schmeißen?

Mit freundlichen Grüßen

Jessica M.

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Für beide Fälle lautet die Antwort nein. Dies ist nicht berechtigt.

Sie könnten hiergegen auch gerichtlich vorgehen und eine einstweilige Verfügung auf Duldung erstreiten.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Danke, Sie haben mir sehr geholfen.
Jetzt kann ich beruhigt privaten Unterricht nehmen ohne Angst zu haben, dass ich einen Hallenverweis bekomme oder aus dem Verein geschmissen werde.
Danke!

Mit freundlichen Grüßen
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Gern geschehen.

Alles Gute.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Hallo.
Ich habe gestern mit dem 1. Vorsitzenden gesprochen und ihm gesagt, dass er uns nicht aus der Halle verweisen kann usw.
Jetzt meint er aber das er das doch darf, weil in der Satzung steht:

Ehrenrat §12 Absatz 4:
Er darf folgende Strafen verhängen:
a) Verwarnung;
b) Verweis
c) Aberkennung der Fähigkeit, ein Vereinsamt zu bekleiden mit
sofortiger Suspendierung
d) Ausschluß von der Teilnahme am Sportbetrieb bis zu 2 Monate
e) Ausschluß aus dem Verein

Jetzt steh ich wieder planlos da.

Soll ich es einfach ignorieren? Da es rechtlich nicht möglich ist, weil es ein e.V. ist?

Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

der von Ihnen benannte § bezieht sich auf den Ehrenrat. Dieser ist nicht identisch mit dem Vorstand des Vereins. Der Ehrenrat ist ein eigenes Gremium und berechtigt nicht den Vorstand des Vereins einen Verweis zu erklären.

Sie sollten sich daher mit dem Ehrenrat in Verbindung setzen und eine Klärung herbeiführen.


Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz