So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 21873
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich bin auf Rechnung bei einer Firma gefahren , habe alle Woche

Kundenfrage

Ich bin auf Rechnung bei einer Firma gefahren , habe alle Woche Rechnung gestellt und es wurde eine mündliche Vereinbarung getroffen das aller 14 Tage zwei Rechnung überwiesen werden sollten. Jetzt ist es aber so das die Firma mir schon seit dem 10.12.2011 keine Anweisung von meinen Rechnung getätigt wurde. Ich habe die Firma schon angemaht, und habe keine Rückinfo.
Nur ein Schreiben von der Firma wo mir eine Rechnung aufgemacht wurden ist. Ich hatte im
August 2011 eine Unfall dabei wurde das Auto sowie die Leitplanke zerstört.
Der Chef der Firma sagte mir damals das es über seine Versicherung abgewickelt wird.
Jetzt setzt mir die Firma die Erhöhung der Poolversicherung von 15%, sowie die <Erhöhung der nächsten zwei Jahre und die Selbstbeteitigung für das Gahrzeug in Rechnung. Was kann ich jetzt unternemen um mein Geld zubekommen für meine geleistete Arbeit und wie soll ich mich verhalten was seine Rechnung betrifft.
Denn Die Erhöhung die Ihn seine Versicherung zugesandt hat für die 15% Erhöhung betrifft nicht das Fahrzeug was ich gefahren habe. Es ist ein ganz anderes Fahrzeug was ein Großschaden verursacht hat.
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie sollten sich hier nicht unter Druck setzen lassen, denn der Chef ist nicht berechtigt, die Versicherungskosten auf Sie abzuwälzen.

Die Schadensregulierung durch die Versicherung steht in keinem Zusammenhang mit den Fahrtkosten, die Sie von der Firma beanspruchen können.

Zur Zahlung dieser Fahrtkosten ist die Firma auf der Grundlage der mit Ihnen getroffenen Vereinbarung verpflichtet.

Diese Vereinbarung wird in keiner Weise inhaltlich geändert durch die Regulierung des Versicherungsschadens. Die Firma darf Ihnen die Erhöhungskosten nicht in Rechnung stellen.

Etwas anderes würde nur dann gelten, wenn Sie dies einvernehmlich mit dem Chef so vereinbaren würden, wenn Sie also mit dem Chef einig wären, dass die Erhöhungskosten mit den Ihnen zu zahlenden Fahrtkosten verrechnet würden.

An einer solchen Vereinbarung fehlt es aber. Einseitig darf der Chef aber nicht unter Hinweis auf die erhöhten Versicherungskosten die Ihnen zustehenden Fahrtkosten einbehalten.

Sie sollten daher die Firma schriftlich und unter Darstellung dieser Rechtslage zu unverzüglicher Auszahlung der Fahrtkosten auffordern. Setzen Sie der Firma hierzu eine Frist von maximal einer Woche, und kündigen Sie an, dass Sie bei ausbeibender Zahlung Ihren Anspruch auf dem Rechtsweg durchsetzen werden.


Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein. Machen Sie bei Unklarheiten gerne von Ihrem Nachfragerecht Gebrauch. Haben Sie keine Nachfrage, darf ich höflichst um Akzeptierung bitten. Beachten Sie bitte, dass kostenlose Rechtsberatung nach zwingendem Recht nicht gestattet ist. Sie akzeptieren, indem Sie das grüne Feld „Akzeptieren“ anklicken.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
was ist wenn er mein Schreiben nicht beantwortet
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihren Nachtrag.

Sie sollten in dem Schreiben zusätzlich ankündigen, dass Sie bei ausbleibender Zahlung nach Ablauf der gesetzten Frist einen Rechtsanwalt einschalten werden, der Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche behilflich ist.

Da Sie Ihren Chef zur Zahlung bereits angemahnt haben, ist dieser schon seit langem in Verzug. Die Ihnen entstehenden Anwaltskosten wäre daher ebenfalls von der Firma als Verzugsschaden zu ersetzen.

Weisen Sie den Chef darauf hin. Reagiert er dennoch nicht, so sollten Sie einen Anwalt vor Ort mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
was für einen Anwalt sollte ich mir suchen für ein spezielle Gebiet oder einen für allgemein recht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Hier benötigen Sie keinen Fachanwalt. Das kann ein Rechtsanwalt für Sie erledigen, der allgemein tätig ist.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
ddanke für Ihre Hilfe
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gern geschehen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz