So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Anja Merkel.
Anja Merkel
Anja Merkel, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2263
Erfahrung:  Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
35164805
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Anja Merkel ist jetzt online.

Ich entscheide mich aufgrund von Beratung des Verkaeufers zu

Kundenfrage

Ich entscheide mich aufgrund von Beratung des Verkaeufers zu einem Produkt.
Im Nachhinein stellt sich heraus, dass diese Beratung falsch war und ich moechte das Produkt 6 tage nach dem Kauf zurueck geben.
Das Mobilfunkunternehmen (mobilcom-debitel) hat kein Rueckgaberecht und der Verkaeufer behandelt mich grob unfreundlich mit Belehrungen, Unterstellungen und Zurechtweisungen.
Kann ich ausser einem Beschwerdeschreiben an die Geschaeftsfuehrung, sowie an den Filial Inhaber rechtlich noch etwas gegen diese Filiale unternehmen?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sehr geehrte Ratsuchende,


ich beantworte Ihre Frage aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.


Da Sie den Vertrag im Laden geschlossen haben, besteht kein 14-tägiges Rückgaberecht. Sofern Sie die Falschberatung beweisen können (schriftliches Angebot, Zeuge etc.) können Sie vom Vertrag zurücktreten. Dies ist ein gesetzliches Rücktrittsrecht und muss nicht vom Unternehmen als "Rückgaberecht" gewährt werden.

Weiterhin können Sie den geschlossenen Vertrag auch noch wegen Irrtum anfechten, zumindest wenn Sie über wesentliche Vertraginhalte (Preis, Leistung) falsch oder gar nicht beraten wurden. Erklären Sie Rücktritt vom Vertrag und die Anfechtung schriftlich und nachweisbar (Einschreiben, Einwurfschreiben, Fax) gegenüber mobilcom-debitel.


Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie noch darauf hinweisen, dass eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist. Ich gehe davon aus, dass Sie die AGB's des Portalbetreibers gelesen haben und die Antwort durch akzeptieren entsprechend vergüten.

Sie akzeptieren einfach durch klicken auf den grünen AKZEPTIEREN Button.

<br>

<br>

Mit besten Grüssen

<br>

Anja Merkel, LL.M. <br>

Rechtsanwältin

Anja Merkel und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Vielen Dank fuer die erste einschaetzung.

 

Es handelt sich bei dem Produkt nicht um einen Vertrag, sondern um ein Mobiltelefon.

 

Gelten dafuer die gleichen Regelungen?

 

 

Experte:  Anja Merkel hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Nachfrage.
Ja, da auch hier ein Vertrag über den Kauf des Mobiltelefon zu Grunde lag.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz