So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2879
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Ich bin Harz 4 bezieher. Ich lebe mit meinm Partner zusammen

Kundenfrage

Ich bin Harz 4 bezieher. Ich lebe mit meinm Partner zusammen in einer 57m² großen Wohnung
die 500€ warum kostet. Durchs Arbeitsamt haben wir erfahren, das diese Miete zu hoch ist und wurden gebeten, einen neues günstigere Wohnung zu suchen. Dies haben wir auch gemacht, Haben den Antrag abgegeben und heute erhalte ich die Info, das Sie diesen Umzug nicht genehmigen könnten, da die m² zu wenig sind. Die Wohnung kostet 391€ für knapp 51m² für 2 Personen, ich habe eine Liste, wo steht, das die Wohnung nur bis zu 392,50€ kosten darf, also bin ich doch voll im Rahmen! Was soll ich tun?
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

wenn es für Sie unmöglich ist, die Kosten für die Wohnung zu senken, weil der örtliche Wohnungsmarkt keinerlei bezahlbare Alternativen bietet, muss das Amt auch die teurere Wohnung länger als 6 Monate weiterzahlen.

 

Sie müssen in diesem Fall aber eine eingehende, erfolglose Wohnungssuche nachweisen. Sie müssen also genau dokumentieren, welche Bemühungen Sie unternommen haben.

 

Insbesondere müssen Sie auch Wohnung in anderen Stadtteilen und öffentlich geförderten Wohnraum in die Suche mit einbeziehen. Für letzteren Wohnraum ist ein Wohnberechtigungsschein erforderlich, um den Sie sich kümmern sollten. Die in Ihrer Stadt zuständige Behörde finden Sie leicht im Internet oder nennt Ihnen die ARGE sicher problemlos.

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.


Bitte vergessen Sie nicht, die Antwort zu akzeptieren. Kostenlose Rechtsberatung ist in Deutschland verboten.


Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz