So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 17048
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo meine Name ist Frank Ich bin Eigentümer eines kleinen

Kundenfrage

Hallo meine Name ist Frank
Ich bin Eigentümer eines kleinen Reihenhauses mit 120qm Grundfläche welches sich über 2 Etagen erstreckt.
Im Dachgeschoß wohnt noch mein 22jähriger Sohn der extrem (ca 8000€ ) verschuldet und arbeitslos ist und keine pfändbaren Gegenstände besitzt.
Gerichtsvollzieher war schon da kleinere Beträge habe ich für meinen Sohn sofort beglichen.
Die Forderungen sind aber nun so hoch das ich nicht mehr helfen kann.
Meine Frage ist nun
Darf der Gerichtsvollzieher ohne mein Einverständnis mein Haus öffnen lassen zB.mit Schlüsseldienst da meine Frau und ich berufstätig bin zT. in Schichten arbeiten und tagsüber keiner zu Hause ist
Darf der Gerichtsvollzieher mein bzw das Eigentum meiner Frau pfänden weil bei meinen Sohn keine Wertsachen in der genannten Höhe besitzt
Darf der Gerichtsvollzieher in andere Zimmer des Hauses zB in das Zimmer meiner Tochter um dort irgendwelche Sachen pfänden
mfg Frank
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Da es Ihr Haus ist und Ihr Sohn lediglich zur Miete / umsonst wohnt, darf der Gerichtsvollzieher das Haus nicht betreten.

Er darf allerdings nach Abstimmung den Bereich Ihres Sohnes nach Wertgegenständen kontrollieren, welche er ggf. pfänden soll.

Wenn es nichts zu pfänden gibt, kann er auch nichts pfänden. Er wird sich aber davon überzeugen wollen und insoweit müssen Sie ihm zum Wohnbereich des Sohnes Zutritt gewähren.

Er darf das Haus aber nicht öffnen lassen und ohne Ihre Zustimmung eintreten.

Der Gerichtsvollzieher darf auch nur auf Eigentum des Sohnes zugreifen und auf nichts anderes.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.