So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.

RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9747
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ihre Antwort war mir schon bekannt. Ich hatte gehofft,dass

Kundenfrage

Ihre Antwort war mir schon bekannt. Ich hatte gehofft,dass mit der am 7.7.vom Bundestag beschlossene Änderung der Berufungsregeln jetzt gegen den ablehnenden Beschluss im Urteil Rechtsmittel eingelegt werden kann
und im Regelfall in der Berufungsinstanz eine mündliche Verhandlung stattfinden kann. Nach dem Urteil ist eine Rechtsbeschwerde nicht zuzulassen. § 574 Abs 2 ZPO. Fällt die Rechtsbeschwerde nicht unter die neue Berufungsregelung ?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Leider nein.

Die neue Regelung betrifft nur den Fall, dass mehr und mehr die Oberlandesgerichte dazu übergegangen sind, die Fälle ohne mündliche Verhandlung abzubügeln, damit die Richter keine Arbeit hatten.

Dem hat man jetzt ein Ende gemacht.


Eine Rechtsbeschwerde ist deswegen aber leider nicht möglich, weil es dazu einer grundsätzlichen Bedeutung etc ( siehe oben ) bedarf.







Mit freundlichen Grüßen

Claudia Marie Schiessl
Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Ich habe verstanden, dass die neue Regelung nicht die Rechtsbeschwerde betrifft. Aber welche Regelung ist den dann davon betroffen und in welchen Fällen soll in der Berufungsinstanz eine mündlichen Verhandlung stattfinden warum trift die geändrte Regelung nicht in meinem Fall beim OLG zu. Was ist dann der Unterschied zwischen Rechtsbeschwerde und Berufung in der Berufungsinstanz ? Wenn der jetzige OLG Beschluss nicht in Ordnung ist,gibt es dagegen keine Berufungsmöglichkeit oder nur die Rechtsbeschwerde, die nicht zugelassen wird ? Wann ist dann überhaupt eine Berufung möglich ! Heist das, dass die Revision des OLG Beschlusses nur über die Rechtsbeschwerde gehen kann, aber dann nicht zugelassen ist.?
Danke
mfG
Volkmar Stecher
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


eine Berufung ist eine reine Tatsacheninstanz. Hier kann neuer Sachvortrag erfolgen, Beweise werden neu erhoben etc.

Rechtsbeschwerde ist mit Revision gleichzusetzen.

Der einzige Unterschied ist dass die Rechtsbeschwerde gegen Beschlüsse, die Revision gegen Urteile erfolgt.

Im Familienrecht wird ZB durch Beschluss entschieden. Dagegen ist dann die Beschwerde und dann die Rechtsbeschwerde zulässig.


Die Revision ( oder Rechtsbeschwerde) ist eine Instanz, die rein auf Rechtsfragen bezogen ist.

Tatsachenfeststellungen finden nicht mehr statt.


Von grundlegender Bedeutung war ZB die Frage der Rechtsfähigkeit einer Gesellchaft des Bürgerlichen Rechts, die Gültigkeit von Eheverträgen , die Änderung der Unterhaltsberechnung beim Ehegattenunterhalt etc.




Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte.



Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Nochmals die Frage, : Wann ist die Berufung offensichtlich unzulässig und kann deswegen durch Beschluss zurückgewiesen werden ? In meinem Fall war der Beschluss ausgeschlossen worden,sodass die als offensichtlich und schon ist die seitherigeund die neue Regelung, welche gerade diesen Fall vermeiden möchte, nicht greift
, d.H.also, dass das Gericht nur dies schriftlich ausschliesst und damit die neue Regelung obsolet ist?
Ich habe noch ein anderes Problem,:Meine Insolvenz wurde in England durchgeführt und mein Insolvenzverwalter ist der Meinung, dass die auf der Hauptsache basierende Kostenzuweisung in die Insolvenz gehört und damit der Restschuldbefreiung nach englischem Recht unterworfen ist und nicht wie in Deutschland ausserhalb der Insolvenz eine neue Schuld bildet. Können Sie dazu etwas sagen ?Haben Sie einen Experten für englisches Insolvenzrecht ?
mfG
Volkmar Stecher
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

eine Berufung ist unzulässig wenn Formalien nicht eingehalten wurden.

Das sind ZB Form, Frist , oder aber auch dass keine Rechtsverletzung behauptet wird.


Leider ist englisches Insolvenzrecht zu speziell.

Probieren Sie es auf Justanswer.com, die haben eine Seite für European Law.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.
Danke für Ihren Hinweis, Der OLG Beschluss, für welchen die Rechtsbeschwerde nicht zugelassen wurde, ist am 28.12.eingegangen. Was wäre z.B.Rechtsverletzung? und Form.
mfG
Volkmar Stecher
Experte:  Claudia Schiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

mangelnde Form wäre zB wenn der Schriftsatz nicht unterzeichnet ist.

Es muss auch eine Beschwer in irgendeiner Weise gegeben sein, d.h.der Beschwerdeführer muss durch den angegriffenen Beschluss einen Nachteil erlitten haben.




Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/CH/chiessl/2015-7-17_7493_resizedimage.64x64.jpg Avatar von RASchiessl

    RASchiessl

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    9073
    Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    10849
    Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    8339
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von Tobias Rösemeier

    Tobias Rösemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    7152
    seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RAUJSCHWERIN/2012-4-24_184611_1109007sw10erxLarge.64x64.jpg Avatar von RA_UJSCHWERIN

    RA_UJSCHWERIN

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    1136
    Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/a.merkel/bwbilda.jpg Avatar von Anja Merkel

    Anja Merkel

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    956
    Staatsexamen, Internationaler Titel LL.M.Eur, Zulassung als Rechtsanwältin
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von Claudia Schiessl

    Claudia Schiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    5516
    Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz