So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Schröter.
RA Schröter
RA Schröter, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 7722
Erfahrung:  12 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Schröter ist jetzt online.

Guten Tag, ich bitte um folgende Auskunft zum Thema Arbeitsrecht: noch

Kundenfrage

Guten Tag,
ich bitte um folgende Auskunft zum Thema Arbeitsrecht:
noch bis Ende April d.J. befinde ich mich in Phase der "aktiven" Altersteilzeit, habe aber durch Auflösung meiner Abteilung seit mehr als 1 Jahr so gut wie keine Arbeit mehr in der Firma, wo ich seit über 30 Jahren angestellt bin. Der Zustand hat mich krank gemacht. ich leide unter schweren Depressionen, bin in psychologischer Betreuung, war auch im vergangenem Jahr in einer Klinik- der Firma ist das bekannt, eine vorzeitige Freistellung wurde mir nicht angeboten - eine Arbeit auch nicht.... eine Arbeitsunfähigungsbescheinigung würde eine Zeit der "Nacharbeitungszeit" bedeuten wegen "Erfüllung des Alterteilzeitvertrages" mir also auch nicht weitehelfen - nur die Anwesenheitsleidenslast mit Nichtstun verlängern.... meine Frage: kann ich eine sofortige Freistellung erwirken ohne eine letztliche noch mehr Kürzung der Altersrente? Einen Abzug von 10,8% gibt es allein durch diese Altersteilzeitregelung
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Eine Freistellung können Sie nur im Wege einer einvernehmlichen Regelung erreichen, was aufgrund Ihrer Schilderung offenbar kaum möglich sein wird. Gleichwohl haben Sie aus dem Arbeitvertrag Anspruch auf die vereinbarte Beschäftigung, die Sie auch einklagen können. Durch eine Klage auf Zuteilung der arbeitsvertraglichen beschäftigung können Sie den Arbeitgeber hinsichtlich Ihres Anliegens auf eine Freistellung unter Druck setzen. Dieser wird einer Freistellung einlenken müssen, da er Ihnen den vertraglich vereinbarten Beschäftigung nicht anbieten wird können.

Eine Klageschrift wird hier jedoch nur als Drohpoetntial dienen können, da die Zeit für eine entsprechende Umsetzung im Rahmen einer Verurteilung zu kurz ist.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und Ihnen einen ersten Überblick verschaffen. Ich darf Sie bitten meine Antwort durch das Anklicken des grünen Feldes zu akzeptieren.

Die Beantwortung erfolgte unter der Voraussetzung, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Plattformbetreibers gelesen haben und die Antwort akzeptieren. Aufgrund berufsrechtlicher Regelungen muss ich Sie darauf aufmerksam machen, dass eine kostenlose Rechtsberatung nach deutschem Recht unzulässig ist. Mit der Beantwortung Ihrer Anfrage auf dieser Plattform sind Sie zur Zahlung des von Ihnen ausgelobten Einsatzes verpflichtet.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter, MBA
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Zertifizierter Zwangsverwalter

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
sollte eine einvernehmliche Freistellung doch zustande kommen: muß ich finanzielle Einbußen in Kauf nehmen?
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.
Einbußen können allenfalls darin bestehen, dass der Urlaub auf die Freistellung angerechnte wird und nicht vergütet wird. Auch kann, soweit Sie einen Firmen PKW oder andere Hilfmittel, PC, Laptop oder Mobiltelefon besitzen, der Arbeitgeber Sie zur Abgabe auffordern, so dass hier Einbußen entstehen, da Sie diese Dinge nicht mehr nutzen können.

Viele Grüße
Experte:  RA Schröter hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

gibt es noch Nachfragen? Wenn dies nicht der Fall ist, darf ich Sie höflich bitten, meine Antwort auf Ihre Frage zu akzeptieren.

 

Vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz