So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Ernesto Grueneb...
Ernesto Grueneberg
Ernesto Grueneberg, Abogado
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 1310
Erfahrung:  Master of Laws
47081509
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Ernesto Grueneberg ist jetzt online.

Guten Morgen, meine Tochter und ich sind vor kurzem von

Kundenfrage

Guten Morgen,

meine Tochter und ich sind vor kurzem von Deutschland nach England gezogen. Muss der Vater weiterhin Kindesunterhalt zahlen oder ist er nun davon -wie er meint- befreit?
Auf seinen ausdreucklichen Wunsch hin, hatte er waehrend der letzten sieben Jahre in Deutschland keinen Kontakt zu dem Kind; ist also ein "Zahlvater".

Lieben Dank,
Petra Herling
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

danke für Ihre Anfrage, die ich wie folgt beantworte:

durch den Umzug ins Ausland wird die Pflicht, Unterhalt zu leisten, nicht aufgehoben. Der Vater muss weiterhin zahlen.

Es ist aber so, dass nach Wegzug, wenn das Kind den gewöhnlichen Aufenthalt in England begründet hat, dann gilt das Recht von Großbretanien für die Unterhaltsverpflichtung (Artikel 3.1. des Haager Protokolls von 2007).

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie Nachfragen?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Grueneberg,

zunaechst vielen Dank fuer Ihre schnelle Antwort, die mir allerdings sachlich nicht hilfreich waren, da ich diese Informationen bereits "ergoogelt" hatte. Welche Konsequenzen auf den Kindesunterhalt hat unser Umzug nach England und der nun geltenden Haager Unterhaltskovention?
Kann der Vater meiner Tochter nun zahlen, wie viel und wann es ihm beliebt? Wird der Unterhaltssatz, den er bisher gemaess Duesseldorfer Tabelle immer puenktlich zahlte, dem oertlichen "common law" angepasst?

Ich hatte ihn bereits Mitte November 2011 ueber den Umzug via E-Mail informiert und darum gebeten, den Unterhalt auf das neue Konto zu ueberweisen. Im Dezember 2011 erfolgte letztmalig die Zahlung auf mein altes Konto. Zum 1.1.2012 hatte ich mein altes Konto gekuendigt, so dass saemtliche Zahlungseingaenge rueckgebucht wurden. Der Unterhalt fuer 01/2012 wurde ergo seinem Konto wieder gut geschrieben.

Da er offensichtlich jegliche Kommunikation verweigert, welche Rechtsmittel kann ich nun einlegen, um den Anspruch meiner Tochter auf Unterhalt geltend zu machen?

Sonnige Gruesse aus Harwich, UK

Petra Herling
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Es war vor der UnterhaltsVO und dem Haager Protokoll (HUP) so, dass Deutschland sich vorbehalten hat, dass bei deutscher Staatsangehörigkeit des Unterhaltspflichtigen und Unterhaltsberechtigten immer deutsches Recht gelten sollte. Dies war folglich so im Art. 18 Abs. 5 EGBGB vorgesehen.

Nach Art. 27 HUP sind nunmehr Vorbehalte ausdrücklich ausgeschlossen.

Bei deutscher Staatsangehörigkeit des Kindes und Vaters würde dann nur deutsches Recht gelten, wenn das Kind nach dem englischen Recht keinen Unterhalt erlangen kann.

Dies bedeutet, es gilt tatsächlich engliches Recht.

Der Anspruch kann nach Art. 3 UnterhaltVO sowohl in Deutschland als in England geltend gemacht werden. Ein deutsches Gericht hätte auch nach englischem Recht zu entscheiden.

Hier können Sie weitergehenden Information erhalten:

http://www.justice.gov.uk/guidance/protecting-the-vulnerable/official-solicitor/index.htm

Ich hoffe, Ihnen geholfen zu haben und bitte um Akzeptierung meiner Antwort.
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie ansonsten Nachfragen?
Experte:  Ernesto Grueneberg hat geantwortet vor 5 Jahren.
Wenn Sie keine Nachfragen haben, dann bitte ich um Akzeptierung meiner Antwort. Vielen Dank.