So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Einenschönen guten Abend ich hab eine Frage und zwar hat sich

Kundenfrage

Einenschönen guten Abend ich hab eine Frage und zwar hat sich der Vater von mir getrennt und jetzt bin ich mit unserer Tochter 8 Monate alleinerziehend .
Und jetzt die Frage ich kümmer mich 24 stunden um die kleine und er ist auf Montage und ist nur am We zuhause und haben wir uns auf alle 2 Wochen geeinigt er kann sie besuchen und würde auch das hin und her schieben wie er das will ich bin für klare verhältnise.
Und er will sie aber unbedingt mitnehmen jetzt Fremdelt sie und Zahnt es ist nicht so einfach und er weiß nicht was sein KInd braucht oder was richtig ist er denk nur das ich mir das alles ausdenke sie ist auch sehr Mutterbezogen .
Was ist richtig ich möchte nicht das er sie mit nimmt weil ich das vertrauen nicht hab und ich denke das sie zu jung ist! Für mich ist ja noch jeder Tag mit der kleinen Maus was neues.
Bitte hälft mir
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Der Kindsvater hat natürlich Recht auf Umgang.

Allerdings ist der Umgang im Babyalter noch auf wenige Stunden und dann nur auf begleiteten Umgang beschränkt.

Er kann das Kind daher noch nicht übers Wochenende mitnehmen.

Zur Zeit ist im Interesse des Kindes nur ein gemeinsamer stundenweiser Umgang möglich.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und darf Sie bitten, meine Antwort zu akzeptieren und zu bewerten.

Durch die Akzeptierung wird meine Tätigkeit Ihnen gegenüber bezahlt. Dies ist insbesondere unter Berücksichtigung berufsrechtlicher Aspekte erforderlich, da eine kostenlose Rechtsberatung in Deutschland nicht erlaubt ist.

Ich danke Ihnen vielmals und stehe für Rückfragen und eine weitergehende Beauftragung natürlich jederzeit gern zur Verfügung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz