So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6461
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo Zusammen, mein Name ist Mario Djukic (44 jahre) und

Kundenfrage

Hallo Zusammen,
mein Name ist Mario Djukic (44 jahre) und bin in Bosnien geboren, Lebe aber seit meinem 18 lebens Monat in deutschland. Wegen meheren Straftaten ( Beschafungs Kiminalität- ich war Drogensüchtig er hilt ich 8/2000 meine Ausweissung die ich nich nach kommen konnte da ich 1997 meinen damaligen ( Jugoslawieschen Reisepass ) verloren habe was der Ausländer-
behörde auch bekannt ist. Ich hatte aber zu dieser Zeit eine Aufenhaltsberechtigung die Unbefriestet war und durch meine nicht mögliche Ausreise so dann eine Duldung erhilt ohne Arbeitserlaubnis was mir nicht die möglichkeit gab mich weiter hin selbst zu finanzieren und so auf der Strasse gelandet bin. Die Hamburger Behörde hatte mir sogar das anrecht auf ein Asylzimmer verweigert so das mir keine andere wahl blieb alls immer wieder in den Knast zu gehn da ich dort Essen und ein Schlaf platz hatte ( die ist keine Schön redderei und auch keine Endschuldigung für meine Straftaten ). 2007 alls ich erneut aus der Stafhaft Endlassen wurde erhilt ich dann endlich eine Duldung mit einer Arbeitserlaubnis und konnte so auch Endlich eine Drogentherapie machen die ich Erfolgreich Abgeschlossen habe, alls ich dann wieder einmal zur verlängerung hin musste bekamm ich die Anweissung mir doch bitte eine Staatbürgerschaft aus Bosnien zu besorgen was ich auch dann tat ( das war 2009 ) wo rauf hin ich einen Aufehaltstitel nach §25 Abs.5 AufenthG. Das war im Mai 2010.
jetzt alls ich erneut zur werlängerung am8.11.2011 hin musste wurde mir der Ausweissersatz endzogen und da für bekamm ich eine Fiktionbescheinigung und eine Haftstrafen androhung wenn ich nicht denn nachweiss erbringe das mich Bosnien nicht haben will, ich haben den schon die Bescheinigung erbracht das ich nicht Regestrirt bin und so kein Bosnischer Staatsbürger bin und in meiner Geburtsurkunde stät Staatsangehörigkeit keine. Ich bin seit 5 1/2 Jahren Straffrei und Arbeite seit 2009, bestät die möglichkeit das ich einen Fremdenpass erhalte oder sogar die Deutsche Staatsbürgerschaft Beantragen kann, ich weiss einfach nicht mehr weiter bitte um Hilfe. Danke XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

eine Einbürgerung wird nicht in Betracht kommen, weil hierfür ein mehrjähriger rechtmäßiger Aufenthalt in Deutschland erforderlich ist. Die bei Ihnen bestehende Duldung reicht zur Erfüllung der Voraussetzungen leider nicht.

Eine gute Möglichkeit ist einen Antrag bei der Härtefallkommission der Innenministerien oder Innensenatoren zu stellen. Dies kann formlos oder durch einen Anwalt erfolgen. Sie sollten einen kurzen Lebenslauf schildern und darauf hinweisen, dass Sie seit mehreren Jahren straffrei und in Deutschland positiv integriert sind. In der Regel sind die Entscheidungen der Härtefallkommissionen sehr wohlwollend. Bei einer positiven Entscheidung würden Sie eine Aufenthaltsgenehmigung erhalten.

Ich hoffe, Ihnen mit den Ausführungen behilflich zu sein und darf Sie bitten, die Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen zu akzeptieren und zu bewerten. Bei Unklarheiten oder weiterem Klärungsbedarf nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
S. Grass und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie weitere Nachfragen? Ansonsten darf ich um Akzeptierung und Bewertung der Antwort gemäß den Nutzungsbedingungen bitten.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
S. Grass und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

Das weiss ich auch alles , aber meine frage ist ,, ich habe der der ausländerbehörde schon eine Staatsangehörigkeits Ablehnung vor gelegt und die wollen trotzdem wieder eine haben, was ist wenn ich es schafen sollte irrgend wie einen Gültigen bosnischen Reisepass zu besorgen, können die mich trotzdem Ausweissen? und was bedeutet der §25 Abs.5 AufenthG? wie sehn meine Chancen aus hir zu bleiben? ob woll sie mich seit 2000 ausweissen wollen?

 

Experte:  S. Grass hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

da Sie vollziehbar ausreisepflichtig sind, wird man Sie ausweisen, sobald die Voraussetzungen dafür geschaffen wurden. Eine wichtige VSS ist die Beschaffung eines Passes, denn ohne Reisedokumente kann man Sie nicht in die Heimat schicken. Auf diesem herkömlichen Wege sind Ihre Chancen recht schlecht. Eine gute Chance ist allerdings die angesprochene Härtefallentscheidung, die Menschen, die eigentlich Deutschland verlassen müssten ein Bleiberecht einräumt, wenn sich diese integriert haben. Einen solchen Antrag sollten Sie unbedingt stellen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass