So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16989
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Meine Schwiegermutter ist im Pflegeheim. Das Sozialamt will

Kundenfrage

Meine Schwiegermutter ist im Pflegeheim. Das Sozialamt will von meiner Frau (leibliche Tochter der
Schwiegermutter) und mir finanzielle Unterstützung.
Meine Frau ist Angestellte, 57 J., arbeitet drei Tage die Woche, fährt mit ihrem Auto 88 km (einfache
Strecke) zur Arbeitsstelle. Ich bin 65 J., Rentner. Wir wohnen im eigenen Haus und haben eine
Eigentumswohnung die wir an unsere Tochter vermietet haben. Meine Fragen:
-welche Einkommen und Vermögen muss ich angeben -welche Ausgaben kann ich angeben
-welche Freibeträge gibt es und wie hoch sind diese -wie sieht ein Rechenbeispiel aus
-was ist sonst zu beachten .
Prüfen Sie bitte: Seit 2/2011 belasten Sie mir monatl. über VISA (KartenNr.4556001950818227)
einen bestimmten Betrag (ist das Ihre Nr. XXX-XXX-XXXX).
Ich hatte mal eine Anfrage bzgl. Tierarzt. Dass ich ein Abo eingegangen bin ist mir nicht bekannt. Prüfen Sie bitte ob eine Verrechnungsmöglichkeit besteht und wie weiter verfahren werden soll.
Gruß P. Braun
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Zunächst muss die Schwiegermutter mit ihrem eigenen Einkommen für die Kosten des Pflegeheims einstehen. Reicht dies nicht aus, zahlt das Sozialamt und kann dann bei Ihnen bzw. Ihrer Frau Regress nehmen.

Maßgeblich ist das Einkommen Ihrer Frau. Wieviel verdient sie monatlich?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Meine Frau ist noch in Steuerklasse 5 und hat 2884,-- brutto und 1433,-- netto mtl.
Gruß P. Braun
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Mit 1433 Euro netto ist sie unter dem Selbstbehalt von 1500 Euro und muss keinen Unterhalt zahlen.

Bei Ihnen würde die Rente über 1200 Euro angerechnet werden.

Ansonsten geht der Anspruch des Sozialamtes aber ins Leere.

Beim Vermögen sind die Grenzen recht unterschiedlich.

Es kommt immer darauf an, wofür man das Vermögen angespart hat.

Es wurden den Leuten durch die Gerichte schon Beträge zwischen 30.000 und 100.000 Euro zugestanden.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, ich danke für Ihre Zwischennachricht.
Meine Nettorente ist 1765,--€mtl., liegt also über 1200,--.
Wie sieht es jetzt aus?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
meine Nettorente ist 1765,-- € mtl.
Wie sieht es jetzt aus.
Danke und Gruß P. Braun
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Dann wären grundsätzlich 565 Euro davon ansetzbar.

Allerdings müssen noch laufende Kosten abgezogen werden.

Im Ergebnis kommen Sie ganz einfach unter den Gesamtfreibetrag von 2700 Euro.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Leider ist mein Mann jetzt außer Haus. Er wird sich später wieder mit Ihnen in Verbindung setzen.
Mit freundlichen Grüßen
G.Braun
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr gern.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Recht & Justiz