So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tobias Rösemeier.
Tobias Rösemeier
Tobias Rösemeier, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 16816
Erfahrung:  seit 1995 als selbständiger Rechsanwalt tätig.
37896974
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Tobias Rösemeier ist jetzt online.

Was kann ich machen, wenn ein Unterhaltstitel besteht und trotzdem

Kundenfrage

Was kann ich machen, wenn ein Unterhaltstitel besteht und trotzdem Unterhaltsvorschuss gewährt wurde?? Muss ich beides zurückzahlen??
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt:

Der Unterhaltstitel geht in Höhe der Leistungen des Unterhaltsvorschusses auf das Jugendamt über. Sie müssen also nicht doppelt bezahlen.

Die Unterhaltsvorschusskasse fordert also aus dem Titel die Leistungen, die von dort aus erbracht wurden. Den Restbetrag kann dann die Kindesmutter fordern.

Alleine die Tatsache, dass Sie eine Umschulung gemacht haben, führt nicht automatisch zum Wegfall bzw. Reduzierung Ihrer Unterhaltspflicht gegenüber dem minderjährigen Kind. Soweit der Beschluss noch nicht rechtskräftig geworden ist, können Sie die erstinstanzliche Entscheidung durch das Berufungsgericht überprüfen lassen. Sie müssen gegen den erstinstanzlichen Beschluss binnen Monatsfrist Beschwerde einlegen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Leider habe ich erst heute davon erfahren, dass der Anwalt ich sage mal 'Mist gebaut hat.

Verstehe ich das Richtig, ich brauche nur die Differenz zwischem dem Unterhalt und der Vorschusskasse an den Kindesvater zurück zahlen.
z. B Unterhaltsanspruch Kind = 247 € und Vorschuss 190 € = Differenz Kindesvater
Weil das Jugendamt will beides
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrte Fragestellerin,

vorliegend kann es sein, dass das Jugendamt in Beistandschaft den kompletten Unterhalt im Wege der Zwangsvollstreckung einfordert und den Differenzbetrag dann an den Kindesvater herausbezahlt.

Sie müssen aber defintiv nur eine Zahlung leisten, nämlich den titulierten Unterhaltsanspruch.

Von diesem Betrag steht dem Jugendamt dann 190 € zu und der Kindesvater erhält 57 €.
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Haben Sie noch eine Nachfrage oder besteht weiterer Klärungsbedarf ?

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Kein Bedarf mehr
Experte:  Tobias Rösemeier hat geantwortet vor 5 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

bitte akzeptieren Sie dann abschließend noch meine Antwort. Vielen Dank!